Re-Opening der Country Live Lounge in Charlys Diner

Am 18.10.2014 – Samstagabend um 19:00 Uhr – öffneten sich nach langer Umbaupause wieder die Türen zur Country Live Lounge in Charlys Diner in Solingen. Als musikalische Gäste fanden sich die 5 Jungs von East of Memphis ein, die für Outlaw Country Music stehen. Für Musik war also schon mal gesorgt und auch für das leibliche Wohl war bei einem Diner natürlich gesorgt. Baby Ribs, Pulled Pork oder auch nur Pommes schafften die Grundlage für diverse Getränke – egal ob mit oder ohne Alkohol. Auf den Tischen standen für Zwischendurch Körbchen mit selbst gemachten Chips mit BBQ-Sauce; die Rahmenbedingungen für den Abend konnten nicht besser sein.
Gegen 19:30 trafen dann auch die ersten Gäste ein, so dass es dann auch planmäßig um 20:00 Uhr hieß: Bühne frei für Livemusik. Die Musik lockte dann scheinbar auch schnell weitere Gäste ins Diner und  die Stimmung stieg weiter an. Der Platz, der noch blieb, wurde schnell von einigen Tänzern genutzt. Im Repertoire der 5 Jungs fanden sich neben altbekannte Songs großer Namen auch Stücke aus der eigenen Feder. Um Eindruck zu schinden – nicht, dass East of Memphis es nötig hätte – war das erste Set geprägt von Up-Tempo-Songs und war nach einer Dreiviertelstunde auch schon zu Ende.
Es folgten 30 Minuten Pause, in der die Gäste und die Musiker draußen auf der Straße vorm Diner rauchen konnten oder man schon mal die ersten Getränke wieder auf dem stillen Örtchen entsorgen. Nach dem Tempo aus Set eins ging es nun in der zweiten Runde ab 21:15 Uhr etwas langsamer weiter. So präsentierte East of Memphis auch den ersten eigenen Song  „My life is a train“. Die Stimmung im inzwischen doch noch gut gefüllten Diner war richtig gut und alle Anwesenden waren sich einig, dass es so weitergehen kann mit Liveacts auf der Katternberger Str. 122 in Solingen. Um 22:00 Uhr war es wieder soweit und das zweite Set endete mit dem Song „Drinkin´alone“, was den Musikern an diesem Abend ja erspart blieb. Da der Mensch ja nicht nur von Getränken lebt, gönnte sich East of Memphis in der nun anstehenden 40-minütigen Pause etwas Warmes aus dem Angebot der Eventspeisekarte.
Gut gestärkt traten dann East of Memphis zur letzten Runde an und orderten musikalisch erst einmal eine weitere Tasse Kaffee mit dem Titel „Truck drivin´ man“. Es folgte ein gut gemeinter Ratschlag an die Mädels in Form des eigenen Songs „Never walk alone“ – fraglich ist, ob die Band das für Solingen beurteilen kann. Jedenfalls hatte die Band kein schlechtes Gewissen und so folgte auch der Song „No apologies“. Weiter ging es in diesem Set dann wieder weiter mit altbekannten Songs. So zum Beispiel der musikalische Dank an die Crew von Charlys Diner, die ja arbeiten musste, während wir einen tollen Abend hatten. Der passende Song dafür war dann auch der Working man blues. Auch an eventuell anwesende Berufskraftfahrer war gedacht. Mit der Premiere des Abends 18 Wheeler; unnötig zu erwähnen, dass es sich hierbei natürlich auch um eine eigenes Stück handelte. Gegen 23:30 Uhr hieß es schon Time to say goodbye und East of Memphis verabschiedeten sich mit dem Songs „7 miles to rock“ von den Gästen in der Country Live Lounge.
So ganz ohne Zugabe ging es dann aber doch nicht und so gab es als „Betthupferl“ dann noch den Song „Honky Tonk Heroes“, und um 23:40 Uhr hieß es dann endgültig Feierabend für diesen Termin. Aber der nächste Ging steht auch schon fest: Nikolaus im Diners mit Livemusik von Stomping Polly.

Michael Foerschges

Infos unter: www.charlys-diner.de