Shooter Jennings: The Other Life

Mit Shooter Jennings kommt ein großer Musiker, der einen noch größeren Namen trägt, neu auf das Blue Rose Label! Waylon Albright "Shooter" Jennings ist der 33-jährige Sohn des 2002 verstorbenen Country-Helden Waylon Jennings und seiner Ehefrau Jessi Colter, ebenfalls eine bekannte Singer/Songwriterin.  Sein aktuelles Album „The Other Life“ ist bereits die 7. Veröffentlichung des schillernden Typen, der musikalisch völlig unangepasst zwischen Alt.Country und Hard'n Heavy, Southern Rock und Honky Tonk, Indie Rock und dem klassischen Outlaw Country seines Vaters hin und her pendelt.
Dessen Einfluss wird deutlich in Titeln wie „A Hard Lesson To Learn“, in dem er erwähnt, dass er u. a. mit der Musik von Jimmy Rodgers oder George Jones aufgewachsen ist. 
Der mittlerweile in New York City lebende Singer/Songwriter scheint nach Jahren der stilistischen Wirrungen und Experimente vorerst seine kreative Heimat in einer generationenverbindenden Americana Music ohne Scheuklappen gefunden zu haben, bei der Country und Rock gleichermaßen Raum zur Entfaltung finden.
So fasst Shooter Jennings in The Other Life viele seiner vorherigen musikalischen Einflüsse und Ausflüge zusammen und bündelt sie konzentriert in eine spannende Abfolge von hervorragenden eigenen Songs und einigen ungewöhnlichen Covernummern zu seinem insgesamt bislang authentischsten Album! Die Rockanteile überwiegen, doch reine Countryfans kommen auch auf ihre Kosten, z. B. in „Wild And Lonesome“, in dem Patty Griffin mit agiert. Oder in „15 Million Light-Years-Away“ mit Jim Dandy als Gast.
„The White Trash Song“, ein Kultstück des 70er Singer/Songwriters Steve Young, intoniert er gemeinsam mit Scott H. Biram.
In „Outlaw You“ reflektiert Shooter Jennings familienbiografisch über seinen Vater und dessen Rolle innerhalb der Outlaw-Bewegung, der Titelsong „The Other Life“ erzählt sein eigenes Leben.
Shooter Jennings fasst auf diesem neuen Album viele vorherige, musikalische Einflüsse und Ausflüge zusammen und bündelt sie konzentriert in eine spannende Abfolge von hervorragenden eigenen Songs und einigen ungewöhnlichen Covernummern zu seinem insgesamt bislang besten Album!
www.shooterjennings.com