Lee Ann Womack mit Special Release zum Record Store Day

Am 18. April wird in den USA zum wiederholten Male der Record Store Day zelebriert. Ein Tag, an dem die unabhängigen Plattenläden der Nation für unzählige Musikschaffende und Liebhaber von „echten“ Tonträgern im Mittelpunkt stehen. Viele spezielle Projekte werden zum Record Store Day in Angriff genommen, damit die Kunden und Fans auch weiterhin viele Gründe haben in einen echten Plattenladen zu gehen.
Lee Ann Womack veröffentlicht in diesem Jahr zum Record Store Day eine spezielle 12" Vinyl Platte mit drei Songs. Lee Ann Womack und ihr Ehemann und Produzent Frank Liddell hatten schon länger über diese Möglichkeit diskutiert und in diesem Jahr haben sie das Projekt in Angriff genommen.
Gemeinsam mit Richard Bennett, der einige seiner klassischen Gitarren mit ins Studio brachte, hat Womack drei Songs eingesungen.
Es sind der Blues Klassiker „Trouble In Mind“, die Roger Miller Komposition „Where Have All The Average People Gone?“ und der von Ralph Stanley stammenden Bluegrass Gospel Titel „I`ve Just Seen The Rock Of Ages“.
Lee Ann Womack sagt über dieses Projekt:“Ich halte die unabhängigen Plattenläden für immens wichtig. Sie sind der letzte Tempel der Musik, die man danach direkt mit nach Hause nehmen kann. Ein Platz, an dem Musikliebhaber nach dem Besonderen dem Seltenen schauen können, an dem sie sich vielleicht ihre Lieblingsplatte einfach noch einmal neu kaufen können, oder wo sich fachkundige Mitarbeiter bemühen den Leuten neue Lieblingsmusik vorzustellen.
Wir wollten schon im letzten Jahr etwas Besonderes für den record Store Day machen, sind aber leider zu spät gewesen. Also haben wir dieses Mal rechtzeitig angefangen. Ich lud Richard Bennett zu uns ein und er ist einfach einer der wenigen Musiker, die so ungeheuer viel Herz und Klang aus einer Gitarre holen können, dass es toll war mit ihm zu produzieren. Einfach Richards Gitarre und mein Gesang - einfach wunderbar.“