John Prine stirbt an Corona Virus

John Prine starb gestern im Alter von 73 Jahren an den Folgen der Coronavirus Infektion in einem Krankenhaus in Nashville, Tennessee.
Prine war unbestritten einer der größten Songschreiber der Country und Folk Music in den USA. Entdeckt wurde er von Kris Kristofferson Ende der 60er Jahre. Prine und sein Freund Steve Goodman, ebenfalls ein herausragender Songschreiber, waren sehr aktiv in der Folkszene in Chicago, wohin es Prine nach seiner Militärzeit in Deutschland zog.
Wenn die großen Stars der Szene gefragt wurden, welchen Einfluß andere Künstler auf sie hatten, fiel fast ausnahmslos der Name John Prine.
Auch wenn Prine selbst in den Charts nie zu den größten Hitmakern zählte, waren und sind die Songs aus seiner Feder unvergängliche Klassiker. So z. B. "Paradise", "Sam Stone" oder der mit Steve Goodman verfasste Überhit "You Never Even Called Me By My Name", den David Allan Coe zu Chartehren brachte.
Nach einer überstandenen Krebserkranknung kam Prine vor knapp zwei Wochen wegen einer Corona Infektion ins Krankenhaus, wo er bis zuletzt beatmet wurde. Gestern hat er den Kampf gegen Corona verloren.
RiP John Prine