Jim Lauderdale kommt Anfang Juli mit neuem Album

Er ist ein legendärer Songschreiber, Musiker und Künstler in Nashvilles Country Music, Bluegrass und Americana Kreisen. Nun veröffentlicht Jim Lauderdale am 1. Juli sein 26. Album „I`m A Song“.
Die CD wird insgesamt 20 Titel umfassen, darunter einige mit Gästen wie z. B. Lee Ann Womack, Patty Loveless und Buddy Miller. Auch mit vielen Songschreiber Kollegen hat Lauderdale zusammengearbeitet, so gibt es Song-Kooperationen mit Gary Allan, Bobby Bare, Odie Blackmore, Elvis Costello oder Robert Hunter, um nur einige wenige zu nennen.
Lauderdales Studioband für das neue Album besteht u. a. aus Nashvilles 1a Liga wie James Burton, Al Perkins, Kenny Vaughn, Dennis Crouch, Stuart Duncan oder John Oates.
Auf Bitten vieler Fans gibt es auf dem neuen Album auch eine Neuaufnahme von Jim Lauderdales meistgewünschten Hit „King Of Broken Hearts“. Der Song wird erstmals seit dem Album „Planet Of Love“ aus dem Jahr 1991 wieder neu veröffentlicht.
Jim Lauderdale selbst sagt zu der Neuaufnahme:“ Ich wollte `King of Broken Hearts` selbst schon immer wieder aufnehmen, nachdem das alte Album nicht mehr erhältlich war und die Leute immer wieder danach fragten. Diesen Song spiele ich selbst in fast jeder Show als Tribut an Gram Parsons und George Jones.“