Jason Aldean bietet sein neues Album nicht mehr bei Spotify an

Nachdem Taylor Swift ihr aktuelles Pop Album „1989“ nicht mehr auf dem Streaming Dienst Spotify anbietet und gar ihren gesamten Backkatalog von diesem Musik-Abo-Dienst entfernen ließ, hat sich nun auch Broken Bow Records, die Plattenfirma von Jason Aldean dazu entschlossen, das neue Album „Old Boots New Dirt“ nicht mehr bei Spotify anzubieten.
Wie Big Machine Records, die Plattenfirma von Taylor Swift, ist auch Broken Bow Records eine unabhängige Firma, die nicht mit den großen Labels verknüpft ist.
Jason Aldean konnte in den ersten Wochen seit Veröffentlichung der neuen CD etwas mehr als 278.000 Tonträger verkaufen. Taylor Swift verkaufte von ihrem Pop-Album in der ersten Woche nach Erscheinen über 1 Mio. Exemplare und wurde damit zum ersten Künstler in 2014, dem dies in den USA gelang.
Vielleicht hat die Plattenfirma von Aldean sich ja gedacht, lieber schnell weg von Spotify, dann passiert an den Ladentheken oder bei den echten Download Portalen noch was finanziell Interessantes.
Schöne neue digitale Welt!