DVD: Wells Fargo, Vol. 2 (6 Folgen der Westernserie)

In den USA liefen diese sechs Episoden der „Tales of Wells Fargo“ im Januar und Februar 1962 auf dem TV-Sender NBC. Als Sendeplatz überließ man ihnen für jeweils eine Stunde den Samstagabend ab 19:30 Uhr. Starke Konkurrenz für „Wells Fargo“ bot CBS mit der gleichzeitigen Ausstrahlung der Anwaltsserie „Perry Mason“, sowie ABC mit der nicht in Deutschland gezeigten Krimiserie „Roaring Twenties“. Obwohl „Wells Fargo“ als einzige der drei Serien in Farbe lief, gewann Raymond Burr als „Perry Mason“ regelmäßig mit großem Abstand das wöchentliche Rennen um die höchsten Einschaltquoten. Aber unverdrossen löste Jim Hardie (Robertson) weiterhin für seinen Auftraggeber Wells Fargo knifflige Fälle im Wilden Westen der siebziger und achtziger Jahre des 19. Jahrhunderts. Er besaß dazu auch noch eine Ranch in der Gegend von San Francisco samt Vormann Jeb Gaines (Demarest). Folgende Episoden finden sich hier: Folge 181 „Flucht aus Mexiko“ (OT: Moneyrun), Folge 182 „Die Juwelen der Primadonna“ (OT: Return To Yesterday), Folge 183 „Der Überfall“ (OT: Reward For Gaine), Folge 184 „Katherines Erlebnisse in Gloribee“ (OT: Assignment In Gloribee), Folge 185 „Eine alte Schuld“ (OT: Incident At Crossbow), und Folge 187 „Verseuchte Herde” (OT: Hometown Doctor). Die Reihenfolge entspricht der originalen Ausstrahlung. Sämtliche genannten Episoden fanden gegen Ende der sechziger oder Anfang der siebziger eine Ausstrahlung im deutschen Fernsehen, wenn auch nicht in der gleichen Sequenz. Somit verbleiben noch mindesten vier bislang nicht auf DVD gezeigte „Wells Fargo“-Folgen, denen man eine deutsche Synchronisation spendierte. Unter den üblichen Gaststars sieht man hier u. a. Michael Ansara, John Doucette, Rod Cameron und Richard Long. Das Bild zeigt das für damalige TV-Produktionen typische 4:3-Format. Beim Ton werden Deutsch und Englisch in Dolby Digital 2.0 Mono angeboten, Untertitelungen sind dagegen keine vorgesehen.
Ulrich K. Baues