DVD: Verschiedene Künstler – Oldies Megahits The Ultimate Hit Collection

Nicht schlecht, was Sony Music hier an Material aus deutschen TV-Shows wie „Starparade“, „Disco“ oder „WWF-Club“ zusammentrug, bzw. an offiziellen Videoclips hinzu packte. Wer die siebziger und achtziger Jahre als Jugendlicher oder „Twen“ miterleben durfte, wird hier ausschließlich alte Bekannte weidersehen und –hören. Wer jüngeren Datums ist, wird staunen, welch tolle Interpreten und Songs es damals gab, abwechslungsreich, originell, und vor allem nicht langweilig. Ein erkennbares Muster findet sich bei dieser Präsentation nicht, aber es gibt jede Menge Hits zu genießen. Ob Rockbands wie Golden Earring mit „Radar Love“, ob Discograzien wie die Three Degrees und „Dirty Ol‘ Man“, kein Genre wird ausgelassen. Und damit zu den eigentlich eher überraschenden Beiträgen. Kaum zu glauben, dass auch Dr. Hook & the Medicine Show hier mit „Cover of the Rolling Stone“ vertreten sind, und sogar Don Gibson sein „Oh Lonesome Me“ beklagen darf, Bobby Bare stellt fest „Some Days Are Diamonds“, und Tanya Tucker fragt „What’s Your Mama’s Name?“. Hinzu kommen auch noch Interpreten wie David Essex, Showaddywaddy, Smokie, Ralph McTell und Albert Hammond, die zumindest in der musikalischen Grauzone zur Country-, Folk- bzw. Rock & Roll-Musik agieren. Ein früher Auftritt von John Denver mit seiner Aufforderung „Take Me Home, Country Roads“ ist ebenfalls enthalten. Es gibt sogar ein paar Bonus-Clips, darunter Albert Hammond, und vor allem Billy Swan mit seinem „Everything’s the Same“, sowie Bobby Bare mit dem Klassiker „Tequila Sheila“. Das Bild zeigt durchgehend ein 4:3-Format, und der Ton steht in PCM zur Verfügung.

Ulrich K. Baues