DVD: Texas Desperados

Der Cowboy Mike Reno (Hunter) sitzt für ein paar Tage in einem texanischen Gefängnis. Marshal McCool (Montgomery) kannte noch seinen Vater, und heuert ihn für einen Gefangenentransport an. Der Mörder Hank Pleasant (Gordon) soll in einer speziell gebauten Kutsche nach Huntsville gebracht werden. Unterwegs werden sie bereits von Hanks Komplizen beobachtet. Sie nehmen noch zwei weitere Gefangene mit, und zuletzt noch die Sängerin Laura (DeCarlo). Der gefahrvolle Transport schleppt sich durch die Wüste. Unterwegs versucht Hank einen Ausbruch, der aber vereitelt werden kann. Kritischer wird für McCool die plötzliche Annäherung zwischen Mike und Laura, aber auch dies übersteht der Sheriff, und Mike sitzt somit ebenfalls als Gefangener in der Kutsche. Dann startet der gefährliche Befreiungsversuch seitens der Komplizen von Hank. Während des Feuergefechts kommt es zu einer Verständigung zwischen McCool und Mike, und die beiden können den Überfall erfolgreich abwehren. Der Gefangenentransport zieht danach weiter. Der Hauptdarsteller Tab Hunter feierte übrigens in den fünfziger Jahren auch als Plattenstar Erfolge; so landete er z. B. mit „Young Love“ auf dem 1. Platz der Pop-Hitparaden der USA und Großbritanniens – die Version von Sonny James eroberte den Spitzenplatz der Country Charts.
Zwischen Deutsch und Englisch in Dolby Digital 2.0 lässt sich bei den Sprachen wählen, allerdings gibt es keine Untertitelungen. Das Widescreen-Bild füllt die Bildschirme der 16:9-Fernseher völlig aus. Als Extra gibt es eine Galerie mit diversen kolorierten Aushangfotos samt Kinoplakaten.

Ulrich K. Baues