CD-Box: Mary Roos – Original Album Classics

Soeben erst, am 9. Januar, feierte Mary Roos ihren 70. Geburtstag, und steht immer noch auf der Bühne und im Studio. Seit den sechziger Jahren mischt sie im Schlagergeschäft mit – anfangs nur mit Achtungserfolgen, indem sie Hits von erfolgreicheren Kolleginnen nachsang, wie „Barcarole in der Nacht“, „Ich will ‚‘nen Cowboy als Mann“, oder „Lady Sunshine and Mister Moon“. Aber 1970 gelang ihr mit dem u. a. von Giorgio Moroder geschriebenen „Arizona Man“ der Durchbruch. Diese CD-Box enthält fünf ihrer damaligen Vinyl-LPs, jeweils auf eine CD gepackt und in eine dem Original nachempfundenen Papphülle gesteckt. Der Start erfolgt 1970 mit ihrer schlicht „Mary Roos“ betitelten LP (CBS S-64171). Neben dem „Arizona Man“ enthielt diese Scheibe weitere interessante Aufnahmen, wie „Sing nochmal dieses Lied“ („Make Your Own Kind of Music“ von Mama Cass Elliot), „In Gedanken“ („United We Stand“ von der Brotherhood of Man), und besonders die Aufforderung „So leb Dein Leben“ („My Way“ von Frank Sinatra). Als zweite Wiederveröffentlichung wählte man für diese Box Marys 1972er LP „Woraus meine Lieder sind“ (CBS S-61628) aus, mit anspruchsvollen Songs teils französischen Ursprungs, und mit dazu „Lied des Regens“ („Rain“ von Jose Feliciano), sowie „Ein Teil von Dir“ („For All We Know“ von den Carpenters). Ebenfalls enthalten war „Nur die Liebe lässt uns leben“, womit Mary für Deutschland beim Grand Prix in Edinburgh einen respektablen 3. Platz erreichte. Im Jahr darauf erschien Marys Scheibe „Lieber John“ (CBS S-65653), gleichfalls Bestandteil dieser Box, bei welcher sämtliche Titel von Michael Kunze produziert, und auch mit ihm in Kooperation geschrieben wurden. Ein zeitlich großer Sprung führt dann zur vierten hier ausgewählten LP, nämlich Marys 1981er „Was ich fühle“. Beim ersten Erscheinen (Hansa 204216) enthielt sie zwölf Titel, doch im Jahr darauf gab es eine Neuauflage mit dreizehn Aufnahmen, da das Duett „Lady“ hinzu kam (Hansa 204745); die jetzige CD-Ausgabe enthält die spätere Variante. Sie bietet mit „Ich hab‘ den Glauben an dich nie verloren“ eine weithin unbekannte Version von Dr. Hooks „When You’re in Love with a Beautiful Woman“, dann bei der Frage „Haben wir uns auseinandergeschwiegen?“ eine deutsche Fassung des Hits „Shot Full of Love“ der Nitty Gritty Dirt Band, und mit der Ankündigung „Ich werde geh’n heute Nacht“ eine deutsche Ausgabe von Cliff Richards „We Don’t Talk Anymore“. Bei der letzten Scheibe „Keine Träne tut mir leid“ handelte es sich um eine 1985 erschiene Art von Best of-LP, denn viele der Titel gab es schon auf den zuvor genannten Scheiben.

Ulrich K. Baues