CD-Box: Jim Reeves – The Complete Abbott Recordings, plus

Diesen Rückblick auf die Anfangsjahre von Jim Reeves‘ Karriere bei der kalifornischen Plattenfirma Abbott Records wird man wohl mit einem lachenden und einem weinenden Auge begrüßen. Einmal freut man sich natürlich darüber, wenn fast exakt fünfzig Jahre nach dem tödlichen Flugzeugunglück bei Nashville wieder in solch würdiger Form des bekannten Interpreten gedacht wird. Andererseits wird man als Fan sogleich bemerken, dass die hier vorgestellte Sammlung der frühen Aufnahmen wohl bereits seit langem erhältlich war – nämlich innerhalb der 16-CD-Box „Welcome to My World“ (BCD 15656) aus den neunziger Jahren. Allerdings, man sollte auch berücksichtigen, wie sorgfältig hier bei der neuen Ausgabe vorgegangen wurde. Den verfügbaren Informationen nach dürften jetzt wohl sämtliche kompletten, als auch alle unvollständigen oder mit Fehlstarts behafteten, Takes jener Jahre hier versammelt sein. Sogar Studiokommentare hört man während des Abspielens. Außerdem geht es hierbei nicht nur um die Aufnahmen zu den Abbott-Singles, denn auch Fabor-Titel wurden hier berücksichtigt, und sogar Jims insgesamt vier Aufnahmen beim kleinen Houstoner Label Macy’s Recordings aus den Jahren 1949 bzw. 1950 sind enthalten. Man bedenke: Jims erster Nummer-1-Hit hieß „Mexican Joe“, und erschien bereits 1953 auf Abbott Records, also vor mehr als sechzig Jahren. Nach solch einer langen Zeitspanne müssen die hier sorgfältig zusammengetragenen Informationen und Abbildungen aus dem 124-seitigen Booklet natürlich umso mehr gewürdigt werden. Der Autor sprach mit damals beteiligten Musikern, erstellte eine komplette und akkurate Diskografie aller hier versammelten Aufnahmen, und trug unzählige Fotos, Beschriftungen auf Tonbandkartons, Konzertplakate, usw. zusammen. Nicht nur den vielen Anhängern Jim Reeves‘ dürfte diese CD-Box daher hochwillkommen sein.

Ulrich K. Baues