CD: Various Artists – Winter Wonderland

Man nehme von bereits erschienenen Weihnachtsalben einer Handvoll Künstler jeweils einen oder zwei Titel, und fertig ist eine neue „Various Artists“-CD. Häufig läuft man solcherart Gefahr, nur „alten Wein in neuen Schläuchen“ zu erwerben. Dies ist bei dieser aktuellen Ausgabe von Cracker Barrel anders. Neben einigen bereits früher erhältlichen Songs finden sich in dieser Weihnachtskollektion mehrere Titel, die es zuvor nicht auf Tonträgern gab. Schon der Titelsong und gleichzeitiger CD-Opener bietet rares, nämlich Jerrod Niemanns Version dieses Klassikers. Weitere bislang wenig verbreitete Beiträge heißen „Dear Santa“, den Tim McGraw vor einigen Jahren ins Rennen schickte. Etwas aktueller kommt dagegen McGraws Landsmann, Dylan Scott aus Louisiana, dessen „White Christmas“ auch auf seiner aktuellen „Merry Christmas“-EP zu finden ist. Love & Theft steuern noch die „Silver Bells“ bei, und bei Steve Holys „Jingle Bell Rock“ handelt es sich um einen bereits 2003 auf einer anderen Weihnachts-CD veröffentlichten Song aus seiner Anfangszeit bei Curb Records. Bekannteres gibt es natürlich auch, so die Judds mit ihrem „Beautiful Star of Bethlehem“, sowie Kenny Rogers & Wynonna mit ihrer Frage „Mary, Did You Know?“. Die identisch betitelte und mit dem gleichen Cover versehene CD von Curb Records enthält zwölf Aufnahmen, wogegen die hier vorgestellte Version insgesamt vierzehn Songs bietet, und am zusätzlichen Logo von Cracker Barrel erkennbar ist.

Ulrich K. Baues

www.cracker-barrel.com