CD: The Everly Brothers – Walk Right Back: The Complete 1956-1962 U. S. Singles

Nicht nur in den USA und in Großbritannien, sondern auch hierzulande kannte man ab Ende der fünfziger Jahre natürlich die Everly Brothers. Die Veröffentlichungen der Brüder Don & Phil Everly kamen griffig rüber, passten hervorragend ins Radio, und entwickelten sich allesamt zu großen Erfolgen. Selbst heutzutage noch erkennen die meisten Musikkonsumenten so ziemlich jeden ihrer Titel umgehend an den ersten Akkorden. Weniger bekannt ist jedoch deren ständige Präsenz in den Country Charts der USA. Eigentlich kein Wunder, denn rund neunzig Prozent der hier vorgestellten Songs nahmen sie in Nashville auf. Viele ihrer Vinyl-Singles – manchmal sogar sowohl A- als auch B-Seite – plazierten sich dort in den Charts, und dies setzte sich auch bei den Soloarbeiten nach der Trennung des Duos fort. Diese beiden CDs führen uns zurück zu den Anfängen der beiden Brüder. In der fast chronologischen Reihenfolge ihrer Veröffentlichungen bietet CD-1 quasi alle ihre Singles, also vom erfolglosen 1956er Erstling auf Columbia („Keep A-Lovin‘ Me“), über ihre schier endlose Reihe an Hits auf Cadence Records, bis hin zu ihrer ersten Scheibe 1960 bei Warner („So Sad“). Wohlgemerkt, von jeder Single hört man Vorder- und Rückseite. Dies setzt sich auf der ersten Hälfte der CD-2 fort, bis hin zur 1962er Veröffentlichung „Don’t Ask Me to Be Friends“. Die zweite Hälfte der CD-2 ist für die Fans unter Umständen sogar noch wesentlich interessanter: hier finden sich Titel aus den damals gleichfalls weit verbreiteten EPs, also den Vinyl-Singles mit in der Regel insgesamt vier Aufnahmen. Mancher Sammler kann hier möglicherweise Lücken in seiner Kollektion schließen. Das illustrierte Booklet beschreibt die Karriere der beiden Musiker, und enthält wie erwartet sämtliche diskografischen Angaben zu den vorgestellten Titeln.

Ulrich K. Baues