CD: John Lennon – Gimme Some Truth

Eine 4er-CD-Box gleichen Titels konnte man bereits vor genau zehn Jahren erwerben. Kommerziell lag der Erfolg damals nur im gerade noch messbaren Bereich. Diesmal gingen die Uhren anders. Als Unterscheidung zur früheren Ausgabe ergänzte man in den Presseankündigungen den Titel um den Hinweis „The Ultimate Remixes“, und gab dieses Album in verschiedenen Versionen heraus, Digital, Vinyl, CD, und in der Deluxe-Ausgabe gar als Audio-Bluray. Zusätzlich konnte man wieder die terminlich geeigneten Konstellationen nutzen: im Oktober wäre John Lennons 80. Geburtstag zu feiern gewesen, und im Dezember jährt sich der Jahrestag des tödlichen Anschlags auf den Ex-Beatle zum 40. Mal. Die alte Box bot 72 Titel auf vier CDs, und darunter auf der mit „Roots“ benannten Scheibe jede Menge Rock & Roll-Songs. Dieses Schätzchen der alten Box wurde bei der jetzigen Veröffentlichung leider fast gänzlich außen vor gelassen; einzig „Stand By Me“ fand Berücksichtigung. Für die aktuelle Ausgabe mischte man – wie der Untertitel hervorhebt – 36 Aufnahmen von John Lennon neu ab, doch in diese Auswahl gelangten genau gesehen nur seine größten Single-Hits und bekanntesten Songs der späten sechziger bis frühen achtziger Jahre, solo oder eben mit der Plastic Ono Band. Bei fast allen zeichnete John Lennon auch für Text und Musik verantwortlich. Man findet hier natürlich die erhofften aufgefrischten Rock’n’Roller „Instant Karma“ und „Whatever Gets You Through the Night“, man lauscht ergriffen den Friedensbotschaften „Imagine“ und „Happy Xmas (War Is Over)“, oder man wippt mit den Füßen zum Takt der politischen Gassenhauer wie „Power to the People“ und vor allem zur Aufforderung „Give Peace a Chance“. Ebenfalls dabei sind Lennons Riesenhits wie der „#9 Dream“, und „(Just Like) Starting Over“, welcher zum Zeitpunkt seiner Ermordung auf dem Markt war, und dann in vielen Ländern den Spitzenplatz der jeweiligen Hitparade erreichte. Der Deluxe-Ausgabe liegt ein 124seitiges Buch bei, alle weiteren Ausgaben bedachte man mit einem illustrierten Booklet, sowie einem s/w-Poster mit dem bekannten Foto von mehreren Journalisten mit John Lennon und Yoko Ono bei deren sogenanntem Bed-In auf ihrem Zimmer im Amsterdamer Hilton Hotel vom März 1969.
Ulrich K. Baues