CD: Dustin Lynch – Blue in the Sky

Dustin Lynch aus der südlich von Nashville gelegenen Kleinstadt Tullahoma stellte kürzlich mit „Blue in the Sky“ sein fünftes Album vor. Doch schnell rieb man sich verwundert die Augen: bei Erscheinen der CD stieg Dustin zwar sofort auf Platz 9 der meistverkauften Country Alben ein, fiel jedoch umgehend auf hintere Ränge zurück. Unverständlich, denn die Scheibe passt musikalisch in jeder Hinsicht, denn sie enthält aktuelle Hits, und bietet zeitgemäße Country Music. Die Songs stimmen fast alle auf den anstehenden Sommer ein, da Dustin seine Texte so ein bisschen in diese Richtung hin auswählte. Da verwundert es nicht, dass er bei vier der insgesamt zwölf Titel auch als Co-Autor mitarbeitete. Dustins aktuelle Single „Party Mode“ eröffnet diese Scheibe, womit er ja derzeit im mittleren Bereich der meistgespielten Country Songs zu finden ist; nach eigener Aussage besingt er hier Selbsterlebtes. Direkt anschließend startet der Riesenhit „Thinking ‘bout You“. Den Titel gab es bereits auf seinem im Januar 2020 erschienenen Album „Tullahoma“, damals noch im Duett mit der „American Idol“-Gewinnerin Lauren Alaina eingespielt. Diesmal erhielt Dustin Unterstützung durch die kanadische Schauspielerin und Country Musikerin Mackenzie Porter, und diese Aufnahme stellte zum Jahreswechsel 2021/2022 sechs Wochen lang den meistgespielten Country Song der USA dar. Bei den kanadischen Country Charts reichte es „nur“ zu einem zweiten Platz. Quasi im gleichen Tempo beschreibt Dustin dann mit „Stars Like Confetti“ die Ergebnisse seiner Versuche, ein Mädel in einem Silverado anzubaggern, bevor er bei "Somethin' That Makes You Smile“ etwas in Richtung Ballade zurückschaltet. Deutlich rockiger geht es bei der Story über eine Ex-Freundin zu, der er einen „Break It on a Beach“ zum Vorwurf macht. Nach dem „Beach“ folgen weitere sommerliche Themen, wie die Vorfreude auf "Tequila on a Boat", die Sangeskollege Chris Lane hier teilt, und bereits vor fast einem Jahr als Video erschien. Dustins Schwärmerei für eine als "Tennessee Trouble" bezeichnete Lady steckt an, natürlich auch die Feststellung, der "Summer Never Ended", und sicherlich auch seine Fahrerei auf der "Back Road TN". Sämtliche genannten Titel verbreiten eine lockere Stimmung, laufen tempomäßig genau in die entspannte Richtung, welche abends am Strand oder beim Grillen für die passende Atmosphäre sorgt. Gemeinsam mit Kollegen Riley Green geht es dann musikalisch und textlich in „Huntin‘ Land“ etwas ruppiger zu, denn hier bestimmt seine Freundin das Leben, und er bleibt nur aus niederen Motiven noch bei ihr. Bei den letzten Titeln vernimmt man noch einen auffälligen Wechsel im Sound, denn sowohl „Pasadena“ wie auch „Not Every Cowboy" klingen wesentlich mehr nach Country Music, als die restlichen Titel. Das Booklet enthält zwar keinerlei Fotos, bietet dafür aber sämtliche Texte, sowie die Aufnahmedaten. Wie auch bereits bei allen vorherigen Alben konsequent durchgezogen, gibt es „Blue in the Sky“ einzig als Download oder als CD zu erwerben. Weitere Ausgaben wie Vinyl oder Cassette werden nicht angeboten.
    

Titelliste:
1.    "Party Mode"    
2.    "Thinking 'Bout You" (Duett mit MacKenzie Porter)    
3.    "Stars Like Confetti"    
4.    "Somethin' That Makes You Smile"    
5.    "Break It on a Beach"    
6.    "Tequila on a Boat" (Duett mit Chris Lane)    
7.    "Tennessee Trouble"    
8.    "Summer Never Ended"    
9.    "Back Road TN"    
10.    "Huntin' Land" (Duett mit Riley Green)    
11.    "Pasadena"    
12.    "Not Every Cowboy"

Dustin Lynch Diskografie (Jahr/Titel/Katalog-Nr./Medium) auf Broken Bow Nashville:
2012        Dustin Lynch        BB7277-2        CD
2014        Where It's at        BB7337-2        CD
2017        Current Mood    53830407-2        CD
2020        Tullahoma        53856259-2        CD
2022        Blue in the Sky    53877187-2        CD
 
Ulrich K. Baues