Bluray-Box: Die Leute von der Shiloh Ranch, Staffel 4

Gravierende personelle Veränderungen innerhalb der Darstellerriege bestimmten das Bild dieser im September 1965 angelaufenen 4. Staffel mit den Abenteuern von der „Shiloh“-Ranch. Bereits bei der „Hochzeit im Hause Garth“ heiratet des Richters (Cobb) Adoptivtochter Betsy (Roberta Shore) einen Prediger, und verlässt die Ranch für immer. Garth‘ Nichte Jennifer (Roter) nimmt kurz darauf ihren Platz als neue weibliche Hauptdarstellerin ein. In der Folge „Heuschrecken“ erfährt der Zuschauer eher nebenbei von der Benennung Garth‘ zum Gouverneur von Wyoming, und von dessen Maßgabe, die Ranch durch seinen Bekannten Morgan Starr (Dehner) leiten zu lassen. Spannungen mit den anderen „Shiloh“-Cowboys bleiben nicht aus. Letztendlich jedoch raufen sich Starr und der Virginian (Drury) zusammen. Richter Garth erscheint zwar noch weiter im Vorspann, wird jedoch nicht mehr auf “Shiloh“ gesehen. Ebensowenig wie Steve (Gary Clarke), der Freund des Virginian und von Trampas, obwohl er weiter auf dem Cover der Bluray abgebildet wird. Und sogar im nahegelegenen Ort Medicine Bow gibt es einen Wechsel, denn dort besetzt nun Emmet Ryker den Posten des Sheriffs. Mit Clu Gulager, Darsteller des Ryker, starb erst vor wenigen Wochen (5. August) im Alter von 93 Jahren einer der letzten „Shiloh“-Hauptdarsteller in Los Angeles eines natürlichen Todes.
Diese 4. Staffel lief letztmalig über die volle Zahl von insgesamt dreißig Folgen. Immerhin 21 davon spendierte das ZDF eine Synchronisation, und zeigte sie während der Jahre 1970-1973 sowie 1979 in teils merklich gekürzter Fassung. In den USA liefen diese Abenteuer bereits bis April 1966 auf NBC, und dort verfolgten sie jeden Mittwochabend ab 19:30 Uhr durchschnittlich rund 22 Millionen Haushalte. Zur gleichen Sendezeit strahlte dort Konkurrent ABC „The Adventures of Ozzie and Harriet“ (mit u. a. Ricky Nelson), die „Patty Duke Show“, und die Sitcom „Gidget“ (mit u. a. Sally Field) aus; allen drei blieb eine deutsche Ausstrahlung versagt. CBS versuchte sein Glück zum einen bei mäßigem Erfolg mit der seinerzeit neu gestarteten Science Fiction Serie „Verschollen zwischen fremden Welten“ (u. a. mit Guy Williams), und im weiteren Verlauf des jeweiligen Mittwochabends mit riesigem Erfolg mittels der „Beverly Hillbillies“.
An Gaststars mangelt es auch in der 4. Staffel nicht. Man sieht z. B. den jungen Kurt Russell bei seinem zweiten Engagement in „Shiloh“. Ebenso wie William Shatner, hier noch vor seiner Benennung zum Captain Kirk des „Raumschiffs Enterprise“, mit seinem ersten von insgesamt zwei „Shiloh“-Engagements. Glenn Corbett tritt nur ein einziges Mal auf, und heiratet dabei umgehend Betsy, die Tochter des Richters. Seine späteren Rollen umfassten Mitwirkungen in Western wie „Chisum“ und „Big Jake“. Als weitere prominente Western-Darsteller sieht man u. a. Charles Bronson, George Kennedy, Leif Erickson, Telly Savalas oder J. C. Flippen. Peggy Lipton ergatterte hier einen ihrer ersten TV-Auftritte; später erzielte sie auch hierzulande großen Erfolg durch die weibliche Hauptrolle als Julie Barnes in der Kriminalserie „Twen Police“. Die Leser der Zeitschrift „Bravo“ zeichneten sie hierfür 1971 bei der Wahl zum Besten weiblichen Fernsehstar mit dem Goldenen Bravo Otto aus. Die jährliche Auswertung der vom Institut Nielsen in den USA ermittelten Zuschauerzahlen ergab diesmal bei den „Top Rated Programs“ einen nur mäßig erfolgreichen 23. Platz. Die Spitzenposition besetzte in jener Zeit unangefochten „Bonanza“.
Das Bild verfügt weiterhin über ein damals TV-typisches 4:3-Format, und zeigt auf 16:9-Bildschirmen links und rechts die schwarzen Balken. Das Sprachangebot entspricht dem der Vorgängerstaffeln, und somit lässt sich hinsichtlich der synchronisierten Fassungen wie gewohnt zwischen Deutsch und Englisch in Dolby Digital 2.0 Mono wählen. Die restlichen Folgen bieten einzig Englisch in Dolby Digital 2.0 Mono, und verfügen über deutsche Untertitelungen. Ein überwiegend farbig illustriertes Booklet liegt wie gewohnt bei, mit Beschreibungen zu Entstehung und Ausstrahlung der Serie, den Vorstellungen der wichtigsten Charaktere und ihrer Darsteller, sowie dem Episodenführer.
Ulrich K. Baues