Bluray: Pony Express

Beim berühmten Pony Express handelte es sich um einen recht kurzlebigen Postdienst zwischen St. Joseph in Missouri, und Sacramento in Kalifornien. Er wurde durch eine Reiterstafette gebildet, mit welcher Postsendungen in nur zehn Tagen zwischen diesen beiden Orten befördert werden konnten. Der Pony Express arbeitete von 1860 bis 1862, also bis die erste transkontinentale Telegrafenleitung ihre Dienste anbot, und das Monopol der schnellen Übermittlung von Nachrichten übernahm. Dieser Film spielt zur Gründungszeit des Pony Express‘, und handelt von zwei später auch als Westmänner berühmt gewordenen Reitern, „Buffalo Bill“ Cody (Heston) und „Wild Bill“ Hickok (Tucker). Seitens kalifornischer Sezessionisten wird eine Verhinderung dieser Postverbindung angestrebt. Unter ihnen befinden sich auch Rance Hastings (Moore) und seine Schwester Evelyn (Fleming). Da Cody und Evelyn sich zum Mißfallen von Denny (Sterling) näherkommen, unterstützt Evelyn nun Cody gegen ihren Bruder. Als weitere Gegner stehen die Indianer unter Häuptling Gelbe Hand (Hogan) in Lauerstellung. Sie werden von den Sezessionisten mit Gewehren ausgestattet. Doch trotz aller Widerstände gelangt der Zusteller Cody rechtzeitig in Sacramento an. Beim letzten Schußwechsel trifft eine Kugel irrtümlich Denny tödlich. Doch Cody reitet nun entgegen aller Erwartungen nicht mit Evelyn davon, sondern zieht alleine weiter.
Das Sprachangebot der Bluray besteht aus Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0 mono. Untertitel stehen nicht zur Verfügung. Das Bild im 4:3-Format zeigt links und rechts schwarze Balken. Unter den reichlich angebotenen Extras lässt sich eine in s/w gefilmte, rund sieben Minuten lange Vorabkopie des Streifens aufrufen. Weiteres Bonusmaterial besteht aus dem Original-Kinotrailer, sowie dem deutschen Kinotrailer, worin der Streifen den Namen „Die Outriders“ trägt. Bildergalerien mit unzähligen Filmplakaten, Aushangfotos und Szenenbildern vervollständigen das Angebot.

Ulrich K. Baues