Bluray: Piraten-Klassiker

Titel:        Piraten im karibischen Meer
Originaltitel:    Reap the Wild Wind
MPAA-Nr.:    7468
Produktion:    Paramount Pictures © MCMXLI
Regie:        Cecil B. DeMille
Darsteller:    Ray Milland, John Wayne,
Paulette Goddard, Raymond Massey, Robert Preston, Susan Hayward, Milburn Stone;

Titel:        Die Piraten von Monterey
Originaltitel:    Pirates of Monterey
MPAA-Nr.:    11877
Produktion:    Universal Int. Pictures © MCMXLVII
Regie:        Alfred L. Werker
Darsteller:    Maria Monte, Rod Cameron,
Gilbert Roland, Mikhail Rasumny, Gale Sondergaard, Philip Reed, Michael Raffetto,

Titel:    Unter falscher Flagge
Originaltitel:    Yankee Buccaneer
MPAA-Nr.:    15931
Produktion:    Universal Int. Pictures © MCMLII
Regie:    Frederick de Cordova
Darsteller:    Jeff Chandler, Scott Brady, Suzan Ball, Joseph Calleia, George Mathews, Rodolfo Acosta, David Janssen, Jay Silverheels, Michael Ansara;

Drei echte Klassiker dominieren mit ihren herrlichen Technicolor-Farben die Monitore der zum Abspielen dieser Bluray erkorenen Heimkinos. Universal Pictures griffen hier bei der Auswahl der Streifen in die Piratenkiste, doch trotz des deutschen Kinotitels handelt es sich bei „Monterey“ eher um einen Western. Da diese drei Produktionen zwischen siebzig und achtzig Jahre auf dem Buckel tragen, sollte man die hier aufgewendete Zeit und Mühe der gelungenen Restauration angemessen würdigen.
Bei den „Piraten im karibischen Meer“ handelte es sich 1942 um den erfolgreichsten Streifen der Paramount Pictures. Angesiedelt 1840 an der Ostküste, zwischen Havanna, Key West und Charleston, geht es zunächst um die Rettung von Kapitän Stuarts (Wayne) Schiff aus Seenot. Als einzige Frau beteiligt sich Loxi (Goddard) als Schiffseigentümerin daran, und so lernen die beiden sich kennen. Es gibt in Gestalt des Anwalts Tolliver (Milland) aber Konkurrenz für Stuart, sowohl privat, als auch geschäftlich. Und es gibt den Piraten King Cutler (Massey), der zusätzliche Unruhe in diese Geschehnisse bringt. Stuart erhellt die wahren Gründe für das Stranden des Schiffes, verbündet sich jedoch dazu mit King Cutler. Als ein weiteres Schiff sinkt, wird Stuart als Verursacher verdächtigt. Schließlich taucht er mit Tolliver gemeinsam zum Wrack, um Beweise zu finden. Beim Angriff eines Riesenkalmars kann Stuart zwar Tolliver retten, versinkt aber mit dem Wrack in der Tiefe. Tolliver erschießt in einer dramatischen Szene auch King Cutler, und bleibt nun mit Loxi zusammen.
Genau auf der anderen Seite des nordamerikanischen Kontinents treiben zur gleichen Zeit „Die Piraten von Monterey“ ihr Unwesen. Hier im noch mexikanischen Kalifornien vor dem Goldrausch transportiert Captain Kent (Cameron) mit seinem Treck Gewehre nach Santa Barbara. Er und sein Partner Pio (Rasumny) können zwei vornehme Damen retten. Die jüngere der beiden ist Marguerita (Montez), und Kent versteht sich sofort bestens mit ihr. Dummerweise stellt sich heraus, dass sie bereits in Monterey mit Kents Freund Leutnant Carlos (Reed) verlobt ist. Carlos wird bei einem Überfall verletzt, und Marguerita und Kent wollen gemeinsam fortreiten. Aber der Kommandant Major De Rosa (Roland), will mittels Unterstützung durch eine Piratentruppe einen Aufstand anzetteln, kann aber als Verräter entlarvt werden. Sie mexikanischen Soldaten besiegen nun die flüchtenden Piraten. Und Carlos gibt sein Einverständnis zur Verbindung zwischen seiner ehemaligen Braut und Kent.
Ganz geheim geht es im dritten Streifen zu. Hier erhält US-Commander Porter (Chandler) 1823 durch Kurier Farragut (Brady) den Befehl, sein Schiff „Essex“ unter Piratenflagge zu führen. Es geht darum, gegen das Piratenunwesen unter den Westindischen Inseln vorzugehen. Farragut bleibt befehlsgemäß ebenfalls auf dem Schiff, und da sich die beiden Männer von früher kennen, drohen Spannungen. Die vermeintlichen Piraten können natürlich anders vorgehen, als wenn man sie für Amerikaner hält. So werden sie von den Portugiesen unter dem korrupten Gouverneur Del Prado (Calleia) sehr freundlich behandelt. Beim Proviantfassen auf einer scheinbar unbewohnten Insel gesellt sich die portugiesische Gräfin Margarita (Ball) zu ihnen. Sie bringt Unruhe auf das Schiff, denn Farragut versteht sich sofort blendend mit ihr, was Porter ärgert. Nach einer Reihe von Verwicklungen entdeckt der Gouverneur die wahre Identität des Schiffes, und kann einen Teil der Mannschaft einschließlich Farragut und Margarita gefangen setzen. Aber der restlichen Schiffsbesatzung gelingt deren Befreiung, und nach einem heftigen Degenduell zwischen Porter und dem Gouverneur gelingt dessen Festsetzung.
Die Bluray bietet einzig die Wahl zwischen Deutsch und Englisch in Dolby Digital 2.0, und zeigt ein 4:3-Bild mit den auf 16:9-Bildschirmen links und rechts unvermeidlichen schwarzen Streifen. Leider verzichtete man völlig auf Bonusmaterial.
Ulrich K. Baues