Bluray: Latigo

Mit einem ähnlichen (US-)Titel, einer annähernd gleichen Story und teils identischer Besetzung startete 1968 mit einigem Erfolg der Western „Support Your Local Sheriff“ (dt.: „Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe“). Regisseur Burt Kennedy hoffte sicherlich, mit „Latigo“ im Schlepptau des quasi-Vorgängers an den Kinokassen Gewinn einzuheimsen. Dies gelang allerdings nicht ganz so gut, wie erhofft. Dessen ungeachtet bietet „Latigo“ aber ebenfalls eine recht spannende und amüsante Handlung. Latigo Smith (Garner) versucht, einer Heirat mit Goldie (Windsor) zu entwischen. Er landet im Städtchen Purgatory, einer Goldgräbersiedlung an der Bahnlinie Denver – Rio Grande. Minenbesitzer Barton (Morgan) hält ihn anfangs für den Revolverhelden Swifty, und will ihn engagieren. Da Latigo soeben sein gesamtes Geld verspielte, geht er auf das Angebot ein, behauptet jedoch, sein Freund Jug (Elam) sei Swifty. Bartons Gegenspieler Colonel Ames (Dehner), ebenfalls Minenbesitzer, gelingt es jedoch, den echten Swifty (Connors) anzuheuern. Somit steigern sich die Verwirrungen, auch Goldie mischt jetzt wieder mit, und zwischen Swifty und Latigo kommt es zum Duell. Dies läuft mit einem wahren Knalleffekt zwar völlig anders ab, als gedacht, doch eine Goldader wird dabei freigelegt, und Latigo findet in Bartons Tochter (Pleshette) seine Braut.
Die knackigen, instrumentalen Soundtrack-Aufnahmen erschienen anscheinend nicht auf Schallplatte. Das Sprachangebot der Bluray umfasst Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0, Untertitel werden nicht angeboten. Das Bild im Format 1,85:1 füllt die gängigen 16:9-Monitore voll aus. Die Extras bestehen aus dem Original-Kinotrailer, Filmografien von Regisseur und den Darstellern Garner und Pleshette, sowie einer Bildergalerie mit unzähligen Filmplakaten, Aushangfotos und Szenenbildern, viele davon in s/w.

Ulrich K. Baues