Bluray: Harte Fäuste, heiße Liebe

Die Catskill Mountains im US-Bundesstaat New York bilden den Schauplatz für diesen ungewöhnlich dramatisch angelegten Spielfilm. Ex-Soldat Walter Gulick (Presley) lässt sich per Anhalter auf einem LKW ins dortige Cream Valley mitnehmen. Er findet in einem von Willy Grogan (Young) und seiner Freundin Dolly (Albright) betriebenen Trainingslager Arbeit als Sparringspartne für Boxer. Da er den Favoriten Shakes (Dante) kurzerhand k. o. schlägt, will Grogan ihn nun mit Hilfe von Trainer Nyack (Bronson) zum neuen Star im Boxring aufbauen. Dadurch hofft Grogan, seine Schulden beim Gangster Otto Danzig (Lewis) loszuwerden. Auch deshalb gibt es Spannungen zwischen ihm und Dolly. Doch es scheint zu klappen, denn Walter schlägt sämtliche Gegner. Grogans nette Schwester Rose (Blackman) kommt ebenfalls ins Spiel, und freundet sich mit Walter an. Da Walter nun gegen den Starboxer Sugar Boy Romero antreten soll, wird Trainer Nyack von Danzigs Leuten besucht, mit dem Ziel, einen Sieg von Romero zu garantieren. Nyack lehnt ab, und die Gangster verstümmeln seine Hände. Das ist zuviel, denn nun stellen sich alle gegen Danzig. Walter schlägt sich beim besagten Kampf mehrere Runden lang wacker, und kann Romero sogar besiegen. Damit lösen sich viele Probleme, denn nun finden Grogan und Dolly wieder zusammen, und Walter kann mit Rose seine Autoreparaturwerkstatt eröffnen.
Das musikalische Angebot lässt sich hören. Schon zu Beginn läuft der Rocker „King of the Whole Wide World“, und die weiteren Songs wie „This Is Living“ und „Riding the Rainbow“ stehen dem in nichts nach. Dann wird es ruhiger, denn mit „Home Is Where the Heart Is“ folgt eine schöne Ballade. Bei „I Got Lucky“ wird dann erneut aufs Tempo gedrückt, bis der „Whistling Tune“ den Ausklang einläutet. Dieses musikalische Material erschien in den USA auf einer EP mit allen sechs Titeln (RCA EPA-4371). In Großbritannien stand diese EP sage und schreibe 13 Wochen lang auf den damals dort noch separat ausgewiesenen EP-Charts. Eine separate Single gab es nur in Deutschland, „King of the Whole Wide World“ b/w „Home Is Where the Heart Is“ (RCA 47-9417); mit Platz 26 in der deutschen Hitparade und 16 Wochen Laufzeit immerhin ein kleiner Hit.
Mit Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0 gibt es auf dieser Bluray die beiden gängigen Sprachen zur Auswahl, und beide lassen sich für Untertitelungen nutzen. Das Bildformat lautet 1,85:1, und füllt die gängigen 16:9-Fernsehschirme völlig aus. Auch beim Bonusmaterial glänzt diese Bluray mit ihrem umfangreichen Angebot, bestehend aus dem Original-Kinotrailer, einer als Jukebox gestalteten Möglichkeit des Anwählens aller Musiktitel als Videoclips, sowie der umfangreichen Bildergalerie mit allem drum und dran. Und dazu liegt der Scheibe noch ein in Zusammenarbeit mit der Elvis-Presley-Gesellschaft verfasstes Booklet bei, mit ausführlichen Angaben zum Film, und vielen teils farbigen Fotos.

Und wir vom Country-Mag schaffen es, dieses reichhaltige Angebot noch zu übertreffen. Zusammen mit der Firma Koch Films aus Planegg verlosen wir nämlich jetzt zwei Bluray-Ausgaben des Elvis-Films „Harte Fäuste, heiße Liebe“. Wer an der Verlosung teilnehmen will, sendet eine eMail mit genauer Absenderangabe an

webmaster@country-mag.de,

und erhält damit die Chance auf den Gewinn einer der beiden Blurays. In die Betreffzeile gehört natürlich: „Harte Fäuste, heiße Liebe“. Als Einsendeschluss gilt bei dieser Aktion der 4. November 2018.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen allen Teilnehmern natürlich wie immer viel Glück!

Ulrich K. Baues