BluRay: Die Ostküste der USA

Mitte Mai dieses Jahres liefen die fünf Folgen der Reihe „Die Ostküste der USA“ auf dem Sender „arte“, jeweils 52 Minuten lang. Wer diese hervorragenden Sendungen verpasste, erhält jetzt eine gute Gelegenheit, Versäumtes nachzuholen. Alle gezeigten Folgen finden sich hier auf dieser Scheibe zusammengefasst. Die Serie startet im Teil 1 am südlichsten Zipfel der USA, nämlich auf den Keys, und führt uns entlang des Highways „US 1“ in Richtung Miami. Keineswegs wird hier nur die Küstenlinie per Hubschrauber abgeflogen, sondern es werden Gebäude, Highways, Attraktionen einbezogen, Schatzsucher, Naturschützer, Maler, Piloten, uvm. vorgestellt. Natürlich, thematisch orientiert sich der Ablauf am Titel, eben an der Ostküste. Cape Canaveral beispielsweise wird gezeigt, danach Daytona, bevor dann der Südstaaten-Teil loslegt, u. a. mit Fort Sumter. Es geht weiter nach Virginia und dann zum Big Apple (New York), mit fantastisch gefilmten Szenen aus „der Stadt, die niemals schläft“, dazu Boston. Das Gebiet der „Neu England“-Staaten wird in ebenso faszinierenden Bildern eingefangen, und die außergewöhnliche Reise endet schließlich nach rund viereinhalb Stunden voller unvergesslicher Bilder mit Teil 5 in Maine.

Selbstverständlich animiert diese Reihe bzw. Scheibe zu einem Besuch der vorgestellten Bundesstaaten, um dies alles einmal selbst zu erleben. Doch auch langgediente US-Reisende dürften sich wegen der ungewöhnlichen Perspektiven sicherlich gleichfalls an den gezeigten Motiven erfreuen; so – nämlich von der Hubschrauberposition aus – sieht man diese touristischen Ziele während des Urlaubs üblicherweise nie.
Als Kommentatorsprache hört man einzig Deutsch in DTS-HD MA 2.0, und als Bildformat dient 16:9, womit diese Dokumentation schon fast Kinoqualität besitzt. An Extras gibt es Trailer sowie ein Booklet, alles mit Hinweisen auf weitere Produkte von Polyband.

Ulrich K. Baues