Bluray: Die Letzten der 2. Schwadron

Basierend auf einem zu Filmbeginn gezeigten Bericht von Soldat Travis (Russell) schildert dieser Western das Schicksal einer Gruppe Soldaten im Neu Mexiko des Jahres 1879. Nachdem ein Verband der 6. US-Kavallerie im Gefecht mit Indianern fast völlig vernichtet wurde, muss Sergeant Vinson (McCrea) das Kommando über das runde Dutzend verbliebener Soldaten übernehmen. Angesichts der recht aussichtslosen Lage gibt er den Befehl, sich zum rund hundert Meilen entfernten Fort Crane durchzuschlagen. Wegen Wassermangels sind die Soldaten gezwungen, sich mit Gewalt Zugang zu einem von rund fünfzig Apachen besetzten Wasserloch zu verschaffen. Vinson lässt seine Leute ausschwärmen, und die feindlichen Indianer bei nur geringen eigenen Verlusten alle niedermachen. Es kristallisiert sich heraus, dass er wegen des Todes seiner Familie einen Hass auf die Apachen in sich trägt. Auf dem weiteren Weg wird die Gruppe gezwungen, zum Schutz vor rachsüchtigen Apachen in einem Pueblo Unterschlupf zu suchen. Ein alter Pajute-Indianer (McDonald) haust dort mit seiner Enkelin (Cabot). Als Apachen auftauchen, und nach den Soldaten fahnden, erschießt Vinson deren Häuptling ohne Not, und löst damit ein Gemetzel aus. Der alte Pajute soll nun im Fort Hilfe holen, kündigt aber an, dort die Wahrheit erzählen zu wollen. Als Vinson deshalb auf ihn anlegt, wird er von Travis erschossen.
Als Ton bietet die Bluray Deutsch und Englisch in PCM Mono. Untertitelungen werden hier jedoch nicht ermöglicht. Das Cinemascope-Bild im Format 2,35:1 verursacht bei den 16:9-Fernsehern am oberen und unteren Bildrand schwarze Streifen. Im Bonusteil findet der Käufer den US-Kinotrailer, einmal mit und einmal ohne textliche Einblendungen, und dazu eine Bildergalerie mit Filmplakaten, Werbematerial, Aushangfotos, etc. Ein schmales Booklet mit Beiträgen über Produzent Mirisch und Hauptdarsteller McCrea ergänzen die gelungene Ausstattung.

Ulrich K. Baues