Bluray: Der rote Reiter

Western mit kanadischem Schauplatz gibt es nicht so viele. Dieser handelt von den Cree-Indianern, und spielt teilweise in Kanada, wenn auch die Dreharbeiten überwiegend in Sedona, Arizona stattfanden. Konstabler MacDonald (Power) von der Royal Canadian Mountain Police, deren Angehörige Mounties genannt werden und rote Uniformjacken tragen, soll mitsamt Scout Natayo (Gomez) 1876 den Stamm der Cree zur Rückkehr in die Reservation bewegen. Die Indianer hatten diese zuvor verlassen, um auf US-Territorium Büffel zu jagen. Nach längerer Odyssee stößt er auf den Stamm. Dort befinden sich auch zwei weiße Geiseln, Überlebende eines Indianerüberfalls. MacDonald verhandelt mit Häuptling Standing Bear (Randall), und durch eine zufällig erfolgende Nordlicht-Erscheinung beeinflusst, stimmen die Indianer zu. Allerdings gibt es trotzdem Spannungen, als die Geisel Calhoun (Horton) einen Fluchtversuch unternimmt, und als Unterhäuptling Konah (Mitchell) die Geisel Emerald (Edwards) zur Frau nehmen will. Nun kämpfen MacDonald und Standing Bear gemeinsam gegen Konah, und werden im entscheidenden Moment vom Indianerjungen Comes Running (Numkena) unterstützt. Comes Running reitet dann zusammen mit Emerald und MacDonald aus dem Indianerlager, und die Cree kehren zur Reservation zurück.
Die Bluray bietet den deutschen und englischen Ton in DTS-HD MA 2.0, und ermöglicht auch in beiden Sprachen Untertitelungen. Das Bildformat 1,37:1 führt bei den 16:9-Fernsehern links und rechts zu schwarzen Balken. Als Bonusmaterial wählte man den restaurierten US-Kinotrailer, und eine Bildergalerie mit Kinoplakaten, Aushangfotos, sowie Abbildungen aus der damaligen „Film-Illustrierten“. Zum krönenden Abschluss lässt sich der gesamte Film ohne Dialoge, dafür mit durchgehend musikalischer Untermalung abspielen.

Ulrich K. Baues