Bluray: Der letzte Wagen

Auf dem Arizona-Territorium des Jahres 1873 startet die Handlung dieses Dramas.  Comanche Todd (Widmark) wuchs als Weißer bei Indianern auf. Die Mörder seiner Familie verfolgen auch ihn. Drei der Harper-Brüder kann Todd erledigen, der vierte ist Sheriff Bull Harper (Matthews), der ihn überwältigt. Auf dem Weg zurück treffen die beiden auf einen Siedlertreck, der nach Tucson will. Die Misshandlungen des Sheriffs an Todd treffen auf den Unwillen der Siedler, und einige der jüngeren Leute, darunter die Geschwister Jenny (Farr) und Billy (Rettig), zeigen sogar Sympathie für ihn. Kurz darauf wird der Treck von Apachen überfallen, und außer Todd überleben nur wenige der jungen Leute. Todd führt sie unter vielen Entbehrungen und Kämpfen sicher durch das Gebiet der Indianer, und ebenso eine Gruppe Soldaten, die sich ihnen anschließt. Unterwegs kommen sich Jenny und Todd näher. Als sie das Fort erreichen, wird Todd wegen der Selbstjustiz an den Harper-Brüdern vor Gericht gestellt. General Howard (Reid) zeigt sich von seiner Verteidigungsrede beeindruckt, und da sich auch alle anderen Beteiligten positiv über Todd äußern, wird er freigesprochen. Mit Jenny und ihrem kleinen Bruder Billy zieht Todd weiter.
Das Bild im Format 2,35:1 zeigt auf den 16:9-Monitoren am oberen und unteren Bildrand schwarze Streifen. Es gibt zwei deutsche Synchronisationen in DTS-HD MA 2.0, einmal die originale Kinoversion von 1956, und dazu noch die ARD-Fernsehfassung aus dem Jahr 1980. Die englische Ausgabe lässt die Wahl zwischen DTS-HD MA 2.0 und 4.0, wobei letzteres durch die Aufnahme des Films im damals aufwendigen 4-Track-Stereo-Verfahren ermöglicht wurde. Untertiteln lässt sich einzig in Englisch. Die Extras bestehen aus dem US-Kinotrailer, der für Koch-Blurays typischen umfangreichen Bildergalerie mit Aushangfotos, Kinoplakaten, Abbildungen u. a. der Illustrierten Filmbühne, und einigen s/w-Bildern von den Dreharbeiten. Und selbstverständlich gibt es auch diesmal noch ein weiteres Extra. Gemeinsam mit  Koch Films verlost euer „Country-Mag“ hier nämlich zwei Bluray-Ausgaben dieses dramatischen Westerns „Der letzte Wagen“. Um hier mitzumachen, schreibt man einfach eine eMail mit genauer Absenderangabe an

webmaster@country-mag.de,

und schon erhält man die Chance auf den Gewinn von einer der beiden Blurays. In die Betreffzeile gehört dabei natürlich ebenfalls: “Der letzte Wagen“. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 31. Juli 2016.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen den Teilnehmer/inne/n natürlich wie stets viel Glück!

Ulrich K. Baues