Bluray: Der eiserne Kragen (Western Legenden # 49)

Eine eher harmlose Saloon-Schlägerei endet für die beiden Cowboys Chris (Murphy) und Ben (Drake) unerwartet dramatisch, denn sie werden vom Marshall mit Banditen zusammen unter freiem Himmel an einem Pfosten mit Ketten und eisernen Kragen befestigt. Der nächtliche Ausbruchsversuch der Bande verläuft allerdings erfolgreich – dummerweise müssen Chris und Ben ebenfalls mit fliehen, da sie aufgrund der Ketten auch Zuflucht in einer Zahlstation nehmen müssen, bevor es weitergeht. Ben steckt dabei Schecks ein. Diese wollen die beiden Freunde als Lösegeld nutzen, um die Bande zu verlassen, doch deren Anführer Lavalle (Stone), schickt nur Ben zur Zahlstation. Es gelingt Ben, statt das Geld abzuheben, dies an seine Ex-Freundin Estelle (Crowley) zu überweisen, und er wird daher wieder als Gefangener zu Lavalle gebracht. Nun versucht Chris, Estelle zu finden, um das Geld von ihr zu erhalten. Diese will aber weder etwas von ihm wissen, noch ist sie bereit, Ben zu helfen; Ben war ihr früherer Farmverwalter und Freund, und hatte ihr gesamtes Vermögen verspielt. Chris setzt sich schließlich durch, und reitet zu Lavalle, um den Austausch Geld gegen Ben abzuschließen. Just im selben Moment kommt ein Mitglied der Bande mit der gefangenen Estelle angeritten. In dem darauffolgenden Durcheinander kämpft Ben gegen die Banditen, wird aber getötet, doch Chris und Estelle können entfliehen. Lavalle versucht in der Stadt, Chris zu erschießen, wird beim Showdown allerdings selbst getötet, und Chris und Estelle können aufatmen.
Der von der erst kürzlich (23. 4. 2017 in New Jersey) verstorbenen Kathleen Crowley in einer Saloon-Szene nur mit einer einzigen Strophe gesungene Titel „Take Me to Town“ ist übrigens nie auf Vinyl erschienen. Aus Kostengründen entschied man sich auch gegen eine Aufzeichnung des Streifens in Farbe. Western-Star Audie Murphy weigerte sich daher anfangs, in diesem s/w-Film mitzuwirken, da solche zu Beginn der sechziger Jahre nur noch als Billigproduktionen galten. Das Bluray-Bild erscheint im Format 1,85:1, und füllt die gängigen 16:9-Monitore völlig aus. Als Ton hört man die deutsche oder englische Sprachfassung im Format DTS-HD MA 2.0, es gibt jedoch keine Untertitel. Die von Koch Films stets als Bonus beigesteuerte umfangsreiche Bildergalerie mit den vielen farbigen Ankündigungsplakaten und teilweise kolorierten Aushangfotos fehlt natürlich nicht, ebenso wenig das schmale Booklet.
Und dank Koch Films können wir nun wieder zwei Leser/inne/n zu einer sicherlich großen Freude verhelfen. Wir verlosen nämlich in dieser Country-Mag-Besprechung zwei Bluray-Ausgaben des spannenden Audie-Murphy-Westerns „Der eiserne Kragen“! Lust aufs Mitmachen? Dann schnell eine eMail mit genauer Absenderangabe an

webmaster@country-mag.de

schicken, und schon erhält man die große Chance auf den Gewinn einer der beiden Blurays. In die Betreffzeile gehört dabei natürlich: „Der eiserne Kragen“. Als Einsendeschluss gilt diesmal der 22. Oktober 2017.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen den Teilnehmer/inne/n natürlich wie stets viel Glück!

Ulrich K. Baues