BluRay: Canadian Pacific

Als Eisenbahningenieur erkundet Tom Andrews (Scott) die für den Bau der „Canadian Pacific“-Bahn wichtige Trasse durch die Rocky Mountains. Dabei wird er von zwei Personen beschossen. Im Lager der Eisenbahner trifft er Cagle (Haggerty), einen der beiden Schützen wieder, und zieht ihn zur Rechenschaft. Die Lagerärztin Cabot (Wyatt) tadelt ihn hierfür, da sie die Hintergründe nicht kennt. Andrews ist mit Cecille (Olson) liiert, deren Vater jedoch zu den Gegnern der Eisenbahn gehört. Bei einer Versammlung versucht Rourke (Jory), der andere Schütze, die Anwohner gegen den Weiterbau der Trasse einzunehmen. Andrews und Rourke prügeln sich deswegen. Später bekommt Cecille zufällig Pläne der Eisenbahngegner mit, die Indianer für ihre Zwecke einzusetzen: sie sollen Dynamit stehlen und die Trasse sabotieren. Bei einem solchen Anschlag wird Andrews verletzt, und erfährt nach dem Aufwachen von der ihn rettenden Blutspende seitens Dr. Cabot. Da seine Beziehung zu Cecille ohnehin beendet wurde, freundet er sich nun mit der Ärztin an. Inzwischen spitzt sich jedoch die Situation zu, denn die von Rourke und Cagle aufgewiegelten Indianer attackieren sie, werden jedoch im letzten Moment von herbeigeholten Verstärkungen vertrieben. Rourke und Cagle überleben nicht. Dr. Cabot will wegen ihrer pazifistischen Einstellung aber nicht im Westen bleiben, sondern besteigt in Andrews‘ Begleitung einen Zug nach Osten. Cecille schaut ihnen traurig nach, doch dann kommt Andrews, der sich nur von Dr. Cabot verabschiedete, zu ihr zurück.
Die Bluray nutzt die gängigen Sprachen Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 2.0. Allerdings gibt es keine Möglichkeit zur Untertitelung, bis auf wenige Szenen, wo der nicht synchronisierte Originalton durch deutschen Text erläutert wird. Als Bild sieht man das damals gängige 1,37:1-Format, also ein 4:3 mit den daher unvermeidlichen schwarzen Balken links und rechts. Im Vergleich zur früheren DVD-Veröffentlichung (s. Western Mail November 2006) zeigt das neu in HD abgetastete Material ein qualitativ sehr ordentliches Bild. Die Extras bestehen aus dem Original-Kinotrailer, und einer sogenannten Artworkgalerie, mit Abbildung zahlreicher Filmplakate und Aushangfotos.

Ulrich K. Baues