Waylon Jennings: Goin‘ Down Rockin‘

Gut zehn Jahre nach seinem Tod im Februar 2002, erscheint Ende September bei Saguaro Road Records eine CD mit bislang unveröffentlichten Songs von Waylon Jennings. Die 12 Songs des Albums „Goin` Down Rockin: The Last Recordings Of Waylon Jennings`“ hat Jennings kurz vor seinem Tod bei Steelgitarrist Robby Turner im Studio nur mit Gitarrenbegleitung eingespielt. Zur Fertigstellung eines Albums kam es dann leider nicht mehr. 11 der Titel wurden niemals veröffentlicht. Robby Turner hat mit Hilfe von Musikern wie Richie Albright, Reggie Young und Tony Joe White die Songs fertig produziert und so entstand ein musikalisches Vermächtnis, das seit dem 25. September (VÖ in den USA) auf dem Markt ist.
Der Titelsong „Goin‘ Down Rockin‘“ ist die erste Singleauskopplung aus dem Song, eine typische Waylon-Nummer mit Pepp und Traditionen. „Belle Of The Ball“ und „The Ways Of The World“ sind gemütliche Walzer, knackig mit rockigen Elementen sind z. B. „If My Harley Was Running“ und „Never Say Die“, und „I Do Believe“ ist eine melodische Ballade“. Eingängig sind die „Friends In California“. Immer steht Waylons unverkennbare Stimme im Vordergrund.
Ein Vermächtnis, das noch ein letztes Mal den Meister in all seinen Facetten zeigt. Gewiss nicht nur für seine Fans ein Muss!
Iris Paech