Outlaw Music Hall Of Fame eröffnet im Frühjahr

Mitten in Lynchburg, Tennessee, der Kleinstadt, die durch einen Tennessee Whiskey bekannt wurde, wird im Frühjahr 2014 die Outlaw Music Hall Of Fame eröffnen. Unweit der berühmten Jack Daniel`s Distillery, direkt am Town Square, wird das neue Museum seine Türen öffnen.
Bereits jetzt wurden die ersten Mitglieder der Outlaw Music Hall Of Fame bekannt gegeben.
Die Mitglieder werden in drei Kategorien eingeteilt. Da gibt es die Pioneers/Innovators, also die Urväter und -mütter des Genres aus der Zeit vor 1970, dann die Highwaymen aus der Zeit von 1970 – 1990 und schließlich die Guardians, die nach 1990 bis in die heutigen Tage die Flamme der Outlaw Country Music hochhalten.
Folgende Künstler werden als Einführungsmitglieder in die Outlaw Music Hall Of Fame aufgenommen:

Pioneers/Innovateurs:
Hank Williams Sr., Loretta Lynn, Carter Family, Bobby Bare und Chris Gantry

Highwaymen:
Willie Nelson, Waylon Jennings, David Allan Coe, Kris Kristofferson, Merle Haggard, Johnny Cash, Johnny Paycheck, Sammi Smith, Steve Young, Jessi Colter, Hank WIlliams Jr, Billy Joe Shaver

The Guardians:
Dallas Moore, Wayne Mills, Hank Williams III, Jamey Johnson, Whitey Morgan

 

Für weitere Informationen rund um die Outlaw Music Hall Of Fame, besucht bitte die Internetseite: www.outlawmusichalloffame.com