Neue Mitglieder der Country Music Hall of Fame aufgenommen

In Nashville wurden jetzt in einer wahrlich herausragenden Veranstaltung die neuen Mitglieder der Country Music Hall of Fame aufgenommen. In diesem Jahr heißen die neuen Mitglieder Jim Ed Brown and the Browns, Studiomusiker Grady Martin und die erfolgreiche Countrygruppe Oak Ridge Boys.
Jim Ed Brown, der in diesem Juni verstarb wurde gemeinsam mit seinen Schwestern Maxine und Bonnie (The Browns) posthum geehrt und auch Grady Martin ist bereits verstorben.
So wurden die Oak Ridge Boys zum Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Gruppe, die sich bereits in den 40ern des letzten Jahrhunderts im Städtchen Oak Ridge im Osten des US Bundesstaates Tennessee gründete, feierte in den 70er und 80er große Erfolge in der Country Music. Ihr aktuelles Album „Rock Of Ages“, vollgepackt mit Country Gospels, erschien vor nicht allzu langer Zeit und beweist einmal mehr die fortwährende Klasse der Vokalgruppe bestehend aus William Lee Golden, Joe Bonsall, Duane Allen und Richard Sterban.

Im Bild v.l.n.r.: William Lee Golden, Duane Allen, Kenny Rogers, Joe Bonsall, Richard Sterban

Zur Aufnahme der Band in die Hall of Fame der Country Music waren dann auch viele Stars angetreten, um der Gruppe mit ihren Hits zu huldigen. Zunächst sang Jeff Hanna (Nitty Gritty Dirt Band) „Leaving Louisiana In The Broad Daylight“, danach folgten Garth Brooks und Trisha Yearwood mit einer einfühlsamen Version des ORB Klassikers „I`ll Be True To You“.
Hall of Fame Mitglied Kenny Rogers war es letztlich beschieden die Gruppe offiziell als neues Mitglied der Country Music Hall of Fame zu begrüßen. Rogers und die Oaks waren in den 70ern viele Jahre gemeinsam auf Tournee.
Das Publikum der Zeremonie war erlesen und liest sich wie ein Who is Who der Country Music. Bobby Bare, Harold Bradley, Garth Brooks, Roy Clark, Ralph Emery, Vince Gill, Emmylou Harris, Brenda Lee, Charlie McCoy, Randy Owen (Alabama), Kenny Rogers und Connie Smith sind nur einige wenige Namen aus dem Auditorium.
Die Zeremonie endete wie gewohnt mit einer gemeinsam von allen Anwesenden vorgetragenen Version von „Will The Circle Be Unbroken“.

Kai Ulatowski
Foto: Rick Diamond (Getty Images)