Nashville, The Music Of Nashville: Season 1, Vol. 2

Die amerikanische Erfolgsserie “Nashville” ist auch bei uns in Deutschland sehr erfolgreich, obwohl sie bisher ausschließlich im Bezahl-TV bei FOX zu sehen ist. Mit diesem Album erscheint bereits die zweite CD zur Serie und natürlich enthält sie die Titel, die auch in der Serie gesungen wurden. Vieles davon ist recht modern, die Country-Highlights in der Serie sind für mich die eher ruhigen Sachen, die z. B. von dem Duo Clare Bowen/Sam Palladio vorgetragen werden; so wie der Eröffnungssong „Fade Into You“ sowie „I Will Fall“. In der Serie bekommt Clare Bowen ein Angebot für einen Solovertrag, natürlich sind dementsprechend auch Solotitel von ihr im Programm, wie hier „Looking For A Place To Shine“.
Die Hauptakteurinnen der Serie, Connie Britton und Hayden Panettiere, sind ja bisher eher als Schauspielerinnen in Erscheinung getreten. Während Hayden Panettiere, die als junge, aufstrebende Künstlerin in der Serie agiert, als Sängerin ebenfalls einen guten Eindruck macht, scheint die Stimme von Connie Britton, die eine erfahrene, seit Jahren erfolgreiche Künstlerin darstellt, eher begrenzt. Zudem sind auch die für sie geschriebenen Titel eher simpel, um nicht langweilig zu sagen. Hayden Panettiere dagegen verkörpert in der Serie eine moderne Countrysängerin mit vielen modernen Einflüssen. Sie ist gewiss keine Taylor Swift, kann sich aber stimmlich gekonnt präsentieren und ist eindeutig die bessere Sängerin von den beiden Hauptakteurinnen. Das wird momentan ja auch in Nashville anerkannt, und das mit Recht, wenn man sich z. B. den Titel „Hypnotizing“ anhört. Eingängige, moderne Nummer!
Auch Jonathan Jackson mit seiner ruhigen, traurigen Nummer „Let There Be Lonely“ kommt auf dieser CD zum Zug.
Musikalisch gefällt mir dieses zweite Album aus der Serie noch besser als das erste. Es scheint, als hätten die Akteure ihre Stile gefunden. So bekommen wir neben nicht im Gedächtnis haftendem Mainstream auch echte Highlights zu hören, und die werden von Hayden Panettiere sowie Sam Palladio und Clare Bowen gesungen.
http://beta.abc.go.com/shows/nashville