Lisa Matassa gab ihr Debüt im Ryman Auditorium




Die Newcomerin Lisa Matassa gab letzte Woche ihr Debüt auf der ehrwürdigen Bühne im legendären Ryman Auditorium in Nashville, Tennessee. Anlässlich der Einführung der neuen Johnny-Cash-Briefmarke durch die US-Post, gab es eine Feier im Ryman, bei der Lisa Matassa den Cash-Klassiker „Home Of The Blues“ singen durfte.

Selbst Cashs Sohn John Carter Cash war begeistert: „Lisas Auftritt zu Ehren meines Vaters was herausragend. Es war das erste Mal, dass ich Lisa traf und vom ersten Soundcheck bis zum Auftritt hat uns Lisa auf das Positivste überrascht.“

Lisa teilte sich die Bühne bei der Feier mit Größen des Genres wie Carlene Carter, den Oak Ridge Boys, Jamey Johnson oder auch Randy Travis.

Lisa war überwältigt: “Es war ein sehr bewegender Moment, als ich die Bühne des Ryman betrat und es ist definitiv ein Tag, den ich mein Leben lang nicht vergessen werde.“

In der Garderobe hatte Lisa die Gelegenheit zu einem kurzen Gedankenaustausch und gemeinsamen Singen mit Carlene Carter, der Tochter von June Carter. Die beiden Künstlerinnen verstanden sich auf Anhieb und Lisa erfuhr so manche Anekdote aus dem Cash-Clan über die Grand Ole Opry, als diese noch im Ryman Auditorium beheimatet war.

Lisa Matassa war sicherlich für viele Besucher/innen der Feier im Ryman die unbekannte Größe auf dem Programm, aber im Nachhinein redeten etliche sehr positiv über die junge Künstlerin, die im Internet durchaus eine Größe darstellt. Mit immerhin 605.000 Followern bei Twitter, knapp 200.000 Facebook-Freunden und über 40 Millionen YouTube Fans ist man schon wer im Country Music Business.

Mehr über Lisa und ihre Musik erfährt man auf www.lisamatassa.com

photo credits: Jeremy Westby / Webster PR