Lainey Wilson veröffentlicht ihr heiß erwartetes neues Album

Nashville, Tennessee. Lainey Wilson – einer der vielversprechendsten jungen Stars der Country-Musik – veröffentlicht über BBR Music Group/Broken Bow Records ihr neues Album „Sayin’ What I’m Thinkin’”. Das Album erscheint am 19. Februar 2021 und kann ab sofort vorbestellt werden. Pre-Orders erhalten sofortigen Zugriff auf den brandneuen Song „Neon Diamonds“, von dem ein prominenter TV-Booker erklärte, er habe seit „Thriller“ keinen besseren Song gehört, der einen sofort in eine Platte hineinzieht.
Wilson ist eine ausgezeichnete Songschreiberin, die an jedem der Tracks auf dem Album mitschrieb und damit die Welt an ihren Gedanken und Geschichten teilhaben lässt. Die Texte sind schonungslos ehrlich und authentisch und erzählen vom Selbstbewusstsein und der Selbstreflexion der in Louisiana geborenen Musikerin.Um ihren „Bell Bottom County“ – so nennt Wilson ihren Sound – perfekt umzusetzen, holte sie sich Grammy-Gewinner Jay Joyce als Produzenten ins Studio. Gemeinsam erschufen sie ein Album, das traditionellen Country mit modernen Einflüssen verbindet. Ein Album zwischen „easy listening und harten Wahrheiten“, wie „The Boot“ den Stil des neuen Werks bezeichnete.
„Ich bin wirklich stolz auf jeden einzelnen Song dieses Albums und auf all die Leute, die geholfen haben, sie zu verwirklichen", erzählt Lainey Wilson. „Endlich in der Lage zu sein, diese Arbeit mit anderen zu teilen, ist definitiv der erfüllendste und lohnendste Moment in meinem bisherigen Leben.“
Auf „Sayin' What I'm Thinkin'“ enthalten ist die neue Radiosingle „Things A Man Oughta Know“, die bisher 35 Millionen Mal gestreamt wurde und es in die Spotify „Nashville Worldwide Hot 50“ schaffte. NPR stellte den Song als Teil der „Best Music of 2019“-Liste vor und erklärte, der Song beweise, dass Wilson es schaffe, „einen traditionellen Country-Ansatz mit einer modernen, zeitgenössischen Produktion zu verbinden“. Damit nicht genug: Das Magazin attestierte ihr auch einen „honigsüßen, kristallinen Twang“.
Wilsons Musik war bereits dreimal in der Hit-Serie „Yellowstone“ zu hören. Auch sonst feierte sie große Erfolge: Sie wurde in zahlreiche Listen der interessanten Newcomern  aufgenommen (Pandora, The Boot, Sounds Like Nashville sowie der „Next Big Thing 2021“-Liste von MusicRow). Sie war teil der CMT-Reihe „Next Women Of Country“ und wurde in internationalen Magazinen wie Rolling Stone, New York Times, Billboard und NPR erwähnt.
Am 20. Februar 2021 kehrt die Sängerin im Rahmen der Feierlichkeiten zum Album auf die altehrwürdige Bühne der Grand Ole Opry zurück. Weitere Aktionen werden folgen und in den kommenden Wochen bekannt gegeben.
 
Tracklist:
 
1.    “Neon Diamonds”— (Lainey Wilson, McV, Matt Rogers)
2.    “Sunday Best” —(Lainey Wilson, Brice Long, Shane Minor)
3.    “Things A Man Oughta Know” —(Lainey Wilson, Jonathon Singleton, Jason Nix)
4.    “Small Town, Girl” —(Lainey Wilson, Chris Yarber, Dallas Wilson)
5.    “LA” —(Lainey Wilson, Hannah Dasher, Frank Romano)
6.    “Dirty Looks” —(Lainey Wilson, Smith Ahnquist, Brent Anderson)
7.    “Pipe” —(Lainey Wilson, Luke Dick, John Pierce)
8.    “Keeping Bars In Business” —(Lainey Wilson, Jordan Schmidt, Matt Rogers)
9.    “Straight Up Sideways” —(Lainey Wilson, Reid Isbell, Jason Nix, Dan Alley)
10. “WWDD” —(Lainey Wilson, Casey Beathard, Michael Heeney)
11. “Rolling Stone” —(Lainey Wilson, Tammi Kidd, Brent Anderson)
12. “Sayin’ What I’m Thinkin’” —(Lainey Wilson, Jay Knowles)