DVD: Hatfields & McCoys

Bei den ”Hatfields & McCoys” handelt es sich um zwei miteinander verfeindete Familienclans, die es tatsächlich in den Appalachen gab und gibt. Die Familien siedelten am Tug Fork, einem Fluss, der die Grenze zwischen Kentucky und West Virginia bildet. Auch deren erbitterte Fehde ist keine Erfindung fantasiebegabter Autoren, sondern entspricht der damaligen Wirklichkeit. Die Geschichte beginnt während des Bürgerkrieges, wobei beide Familien auf Seiten des Südens stehen. Man kämpft gemeinsam, man rettet sich aus gefährlichen Situationen, und man hasst die Yankees. Diese in gewisser Weise harmonische Verbindung zerbricht durch mehrere Zwischenfälle. Aus eher nichtigem Anlässen schaukelt sich die Feindschaft gegeneinander immer weiter nach oben. Sie macht auch nicht vor den Frauen der beiden Clans Halt. Hier kommt hinzu, dass es zuvor durchaus Ehen zwischen Angehörigen der beiden Clans gab, und dies jetzt zu den schwierigen Verhältnissen beiträgt. Die Aktionen und Vergeltungsaktionen werden immer brutaler, und kosten immer mehr Opfer. Lässt sich diese Spirale der Gewalt stoppen? 
Diese so genannte Miniserie lief Ende Mai 2012 in den USA über den dortigen History-Channel und bescherte diesem die bislang höchsten Einschaltquoten seiner Geschichte. Die positive Resonanz mündete später in unzählige Nominierungen bei verschiedenen Preisverleihungen und brachte der Serie letztendlich 12 Emmys und einen Golden Globe ein.
Die auf zwei DVDs verteilten drei Teile bieten drei Sprachen, nämlich Deutsch, Englisch und Französisch. Hinzu kommen neun Möglichkeiten zur Untertitelung. Das Bild zeigt ein 16:9 Widescreen. Bei den Extras gibt es ein Making Of, sowie ein Musikvideo von Kevin Costner & Moden West mit dem Titel “I Know These Hills“.
Ulrich K. Baues