Die amerikanischen Country Charts vom 2. Februar

Hier kommen die Country Song Charts nach Billboard vom 2. Februar 2013. Neu an der Spitze finden wir The Band Perry mit ihrer Single „Better Dig Two“. Zwei Plätze ging es im Vergleich zur Vorwoche nach oben auf Platz 1. Ebenfalls zwei Plätze nach oben ging es für Gary Allan und „Every Storm (Runs out Of Rain)“ in dieser Woche von der 4 auf die Nummer 2. Die Top 3 beschließt Hunter Hayes mit seinem Chart-Dauerbrenner „Wanted“. Die Single ist schon seit fast einem Jahr in den Song Charts vertreten.
Nach Wochen auf Platz 1 ging es jetzt für „Cruise“ von Florida Georgia Line runter auf die Nummer 4. Zwei Plätze gewinnen konnte Jason Aldean mit „The Only Way I Know“. Die Kooperation mit seinen Kumpels Luke Bryan und Eric Church stieg von der 7 auf Platz 5.
Auf Platz 6 finden wir diese Woche Taylor Swift mit „We Are Never Ever Getting Back Together“. Es folgen Randy Houser mit „How Country Feels“ auf Platz 7 (Vorwoche 8), Blake Shelton mit „Sure Be Cool If You Did“ (Vorwoche 6), Tim McGraw mit „One Of Those Nights“ auf Platz 9 (Vorwoche 11) und schließlich auf Platz 10 die Zac Brown Band mit „Goodbye In Her Eyes“, die letzte Woche auf Platz 9 waren.
Bei den Country Album Charts steht nach wie vor Taylor Swift unverrückbar auf Platz 1 mit „Red“. Auch die Nummer 2 ist seit Wochen reserviert, nämlich für Florida Georgia Line und „Here`s To The Good Times“.
Auf der Nummer 3 finden wir in dieser Woche den Soundtrack zur TV Serie „Nashville: The Music Of Nashville: Season1: Volume 1“, der von der 4 kommend einen Platz zur Vorwoche gutmachen konnte. Bei uns in Deutschland läuft die Serie ab dem 26. Februar auf dem FOX Kanal.
Jeweils einen Platz nach oben ging es für Little Big Town und ihr Album „Tornado“, für Jason Aldean und seinen „Night Train“ und Hunter Hayes mit „Hunter Hayes“ die in dieser Woche auf Platz 4, 5 und 6 zu finden sind.
Auf Platz 7 folgt der höchste Neueinstieg in die Album Charts. Katie Armiger debütiert mit ihrer neuen CD „Fall Into Me“.
Auf den Plätzen 8 bis 10 folgen dann Carrie Underwood mit „Blown Away“, Luke Bryan mit „Tailgates & Tanlines“ und die Zac Brown Band mit „Uncaged“.
 
Hier sind dann noch die aktuellen Airplay Charts, das heißt, die Songs, die tatsächlich in den amerikanischen Countrystationen am häufigsten gespielt werden.
 
Platz 1 – Randy Houser „How Country Feels“
Platz 2 – Gary Allan „Every Storm (Runs Out Of Rain)
Platz 3 – Jason Aldean mit Luke Bryan & Eric Church „The Only Way I Know“
Platz 4 – Zac Brown Band „Goodbye In Her Eyes“
Platz 5 – The Band Perry „Better Dig Two“
Platz 6 – Brad Paisley „Southern Comfort Zone“
Platz 7 – Tim McGraw „One Of Those Nights“
Platz 8 – Taylor Swift „Begin Again“
Platz 9 – Dierks Bentley „Tip It On Back“
Platz 10 – Little Big Town „Tornado“