Demonstration für „echte“ Country Music in der Music Row

Für den 17. April haben Countryfans zu einer Demonstration in die Music Row nach Nashville eingeladen. Den Fans fehlt die „echte“ Country Music. Nach abfälligen Bemerkungen von Blake Shelton über ältere Countryfans, die lieber die Musik ihrer Großväter hören wollen würden, aber keine kaufende Zielgruppe mehr seien, war in den USA eine heftige Diskussion entbrannt über die wahre Ausrichtung der Country Music. Nun möchte Organisatorin Maggie Penn am 17. April alle Countryfans zum Marsch für Country Music durch die Music Row in Nashville aufrufen. Penn möchte mit der Demo die Radiostationen, Labels und Künstler darauf aufmerksam machen, dass viele Fans lieber öfter wieder auch traditionellere Countryklänge hören wollen.
Wer nicht persönlich am 17. April in Nashville dabei sein kann, hat die Möglichkeit, die Bewegung durch Unterzeichnung einer Petition im Internet zu unterstützen.
Hier können Countryfans mitmachen: http://www.ipetitions.com/petition/the-old-farts-jackasses-march-for-traditional/ .
Für alle, die mitmarschieren möchten am 17. April: der Treffpunkt ist um 11.00 Uhr am Vormittag am Tony Rose Park in Nashville (8 Music Circle East, Nashville 37203)