Countrysänger Kevin Sharp mit 43 Jahren verstorben

Lediglich 43 Jahre alt wurde Kevin Sharp, der 1997 die ersten vier Wochen mit seiner Debütsingle „Nobody Knows“ auf Platz 1 der Billboard Country Singles Charts stand. Sharp starb am Ostersamstag an Folgen von vorhergegangenen Magenoperationen und Komplikationen mit dem Versauungstrakt, vermeldet seine Webseite.
Sharp hatte mit dem Tony Rich Cover „Nobody Knows“ gleich mit seiner Debütsingle in der Country Music Riesenerfolg. Auch seine beiden nächsten Singles „She`s Sure Taking It Well“ und „If You Love Somebody“ wurden Top 5 Hits. Sein Debütalbum „Measure Of A Man“ wurde gar mit Platin veredelt.
Sharp hatte zu Beginn seiner Country Music Karriere schon einen jahrelangen Kampf gegen Knochenkrebs gewonnen.
Sharp wuchs in einer musikalischen Familie auf. Geboren wurde Kevin in Weiser, Idaho, als eines von insgesamt 7 Kindern. Die Familie zog später nach Sacramento, Kalifornien. Kevin war als talentierter Sportler in verschiedenen Disziplinen erfolgreich, ehe später bei ihm eine seltene Form von Knochenkrebs diagnostiziert wurde. Seine Überlebenschancen waren laut der behandelnden Ärzte sehr gering, doch Kevin kämpfte mit aller Macht gegen die bösartige Krankheit und besiegte den Krebs letztlich durch aggressive Chemotherapien, experimentelle Medikamente und einen eisernen Willen.
Sharp wurde Mitglied der Make A Wish Foundation, die Kindern und Jugendlichen mit lebensbedrohenden Krankheiten Wünsche erfüllt. Sein Wunsch war es den Produzenten und Interpreten David Foster kennen zu lernen. Daraus entstand eine Freundschaft, die letztendlich auch zu Sharps Plattenvertrag mit Asylum Records führte.
Nach seinen Erfolgen als Sänger schrieb Kevin Sharp Bücher als Motivationshilfe und war ein erfolgreicher Motivationstrainer.
Seine letzte Single „Let Me Rock You To Sleep“ erschien 2011.
 
Rest in Peace