CD/DVD: Various Artists – Award Winning Country, Volume 13

Die langersehnte aktuelle Ausgabe dieser ungemein attraktiven Serie liegt endlich im CD/DVD-Spieler, und das Warten hat sich sicherlich gelohnt. Auf der CD findet sich eine Ansammlung von neunzehn Titeln, zum überwiegenden Teil aus US-amerikanischer Produktion. Dazu packte man noch einige Beiträge aus der lebendigen australischen Country-Szene. Zu den hier ausgewählten Künstlern aus Nashville zählen ausschließlich derzeit angesagte Superstars, wie beispielsweise Miranda Lambert mit „Mama’s Broken Heart“, Luke Bryan mit „Kiss Tomorrow Goodbye“, dazu Blake Shelton mit „Boys ‘Round Here“ oder Eric Church mit seinem „Springsteen“. Andere Interpreten heißen Brett Eldredge, Kacey Musgraves, Lee Brice oder Darius Rucker. Von australischer Seite starten hier u. a. das Ehepaar O’Shea mit „Thank You Angels“, sowie Troy Cassar-Daley & Adam Harvey mit ihrer Version des Klassikers „Good Hearted Woman“. Die DVD bietet demgegenüber zwar „nur“ ein Dutzend Titel zur Auswahl an, aber diese Clips dürften sicherlich hochwillkommen sein. Neben sämtlichen bereits genannten Künstlern lassen sich beispielsweise auch die Pistol Annies mit ihrer Aufforderung „Hush, Hush“, oder The Band Perry mit „Better Dig Two“ aufrufen. Einzig auf die CD schaffte es dagegen das Folk-Duo und Grammy-Gewinner The Civil Wars mit dem Beitrag „From this Valley“; die beiden Musiker Joy Williams und John Paul White trennten sich leider im Vorjahr. Ebenfalls nur auf der CD gibt es den Titel „All for Love“ von Lady Antebellum, wozu mangels Chart-Erfolg kein Video produziert wurde. Leider ist das Duo Love & Theft gleichfalls ausschließlich auf der CD vertreten, obwohl es von ihrer Single „Night That You’ll Never Forget“ einen Videoclip gibt.

Ulrich K. Baues