CD: Werner Overheidt – Ich sage dir “Adieu”

Vor ziemlich genau zehn Jahren veröffentlichte Bear Family eine hervorragend zusammengestellte CD des Musikers Werner Overheidt (s. Western Mail September 2010). Die darauf enthaltenen dreißig Titel boten natürlich einen guten Überblick über das Schaffen des 1994 verstorbenen Sängers und Pianisten. Auf die beiden hier vorzustellenden Scheiben packte man jetzt sogar insgesamt fünfzig Aufnahmen, womit Overheidts Arbeiten natürlich wesentlich ausführlicher dargestellt werden. Im Gegensatz zu anderen Kollegen stand bei ihm stets seine jeweilige Begleitband, wie z. B. die „Starlets“, im Vordergrund, und leicht jazzige Arrangements unterstrichen dieses Kriterium. Trotzdem enthielt sein weitgefasstes Repertoire jede Menge Rock’n’Roll- und Country-Titel. Durchaus vertraut klingt beispielsweise sein „Hotel zur Einsamkeit“, die deutsche Fassung von Elvis Presleys „Heartbreak Hotel“. Auch das Titellied dieser Doppel-CD kennt man, denn bei „Ich sage dir „Adieu““ handelt es sich um die deutsche Fassung von Johnny Rays „Just Walking in the Rain“. Weitere deutsche Einspielungen von US-Titeln heißen „Meinen Ring gab ich ihr“ (Lonely Man Blues), „Die Story von uns zwein“ (The Story of My Love), „Und es weht der Wind“ (The Wayward Wind), oder „Crazy Daisy“ (Yonder Comes a Sucker). Bei Overheidts erfolgreichstem Titel „Wo ist der Mann“ handelt es sich um ein Duett mit der Sängerin Nana Gualdi, womit die beiden 1957 auf Platz 10 der deutschen Hitparade landeten; seiner Soloaufnahme „Wenn ich dich verliere“ (I Almost Lost My Mind) war im gleichen Jahr lediglich eine Position 21 vergönnt. Insgesamt zehn Duett-Aufnahmen mit Gualdi enthält diese Sammlung. Hinzu kommen noch sechs Titel, die Overheidt zu Beginn der sechziger Jahre unter dem Namen Werner Peters einspielte, wie „Hello Mary-Lou“, „Corinna, Corinna“, oder „Ein ganzes Leben lang“ (I Can’t Stop Loving You). Auch seine beiden Singletitel als Delle Haensch & die Rockies sind enthalten. Diese Auswahl endet mit dem Jahr 1962, will heißen, von Overheidts folgender Karriere als Orchesterleiter bieten die beiden CDs keine Mitschnitte. Das dünne Booklet nennt in Kürze seine biografischen Daten, und informiert über die diskografischen Einzelheiten zu allen hier ausgewählten Titeln.
Ulrich K. Baues