CD: Old Dominion – Time, Tequila & Theraphy

Was soll man dazu sagen? Nach drei erfolgreichen Alben und fast einem Dutzend Hit-Singles sowohl in Kanada als auch in den USA, gerät die bislang makellose Erfolgsbilanz des Quintetts aus Tennessee plötzlich in Schieflage. Zwar fügte sich der im vorigen Frühjahr als Single veröffentlichte Partykracher „I was on a Boat That Day” noch problemlos in die Reihe ihrer Hits ein. Doch spätestens bei Erscheinen des nun vorliegenden, aktuellen Albums „Time, Tequila & Theraphy“ bemerkte man den sprichwörtlichen Sand im Getriebe. Eine nur mäßige Position 4 bei Ersteintritt unter Billboards Top Country Albums, ein in der Woche danach folgender Absturz um fast zehn Positionen – es kam noch schlechter, denn danach fand man die Old Dominion nicht mal mehr unter den Top Twenty der zwanzig meistverkauften Country-Alben. Die noch kurz vor Weihnachten verbreitete zweite Single-Auskopplung "No Hard Feelings" erwischte es ebenfalls böse, denn auch nach zwei Monaten krebst sie sowohl in Kanada als auch in den USA immer noch in den hinteren Regionen der jeweiligen Country Charts herum. Dies wirkt umso unerklärlicher, da es musikalisch an der Old Dominion absolut nichts auszusetzen gibt. Der Kreis der Songschreiber umfasst alle Band-Mitglieder, die bei fünf der insgesamt dreizehn Titel zusätzlich durch Shane McAnally, und bei zwei weiteren vom Kollegen Matt Jenkins sowie Josh Osborne unterstützt wurden. Schon der Opener mit der Frage „Why Are You Still Here“ stimmt auf Old Dominions lockeren und leicht rockigen Country Sound ein. Und solcherart läuft das gesamte Album bei allen Tracks ab.
Ob es der unmittelbar anschließende Ausflug nach „Hawaii“ ist, oder die bereits erwähnte Erinnerung „I Was on a Boat That Day“, hinsichtlich Musik steht immer etwas unbelastete Kost ins Haus. Sogar die „Lonely Side of Town“ fällt nicht aus dem Rahmen der Unbeschwertheit – hier bat man die frühere Leadsängerin von Gladys Knight & the Pips ins Studio, womit die Old Dominion dem in der aktuellen Country Szene angesagten Trend folgt, unbedingt genrefremde Musiker einzubinden. Als weitere Anspieltipps empfehlen sich der textlich etwas forsche Wunsch "I Wanna Live in a House with You Forever", oder auch die Bitte "Don't Forget Me".  Bislang schauten sich Vinylfans vergeblich nach einer entsprechenden Pressung um, doch seit einigen Tagen lässt sich „Time, Tequila & Theraphy“ endlich auch als LP-Ausgabe (Arista 19439-93785-1) erwerben.

Old Dominion CD-Diskografie (Jahr/Katalog-Nr./Titel) auf RCA Nashville:
2015    88875-13496-2        Meat and Candy
2017    88985-42939-2        Happy Ending
2019    19075-89183-2        Old Dominion
2021    19439-93785-2        Time, Tequila & Therapy
Ulrich K. Baues