CD: Johnny Tillotson – The Complete Releases 1958-62

Johnny Tillotson stammt aus Florida, und erhielt über einen Talentwettbewerb die Chance, in Nashville bei der Grand Ole Opry aufzutreten. Er gehörte damals zu der jungen Künstlerriege, die seit 1958 Elvis Presleys durch den Militärdienst bedingte Abwesenheit vom US-Musikmarkt als Chance sahen, in die Fußstapfen des „King“ zu treten. Allerdings legte Tillotson im Gegensatz zu seinen Konkurrenten wie Frankie Avalon oder Bobby Vinton den Schwerpunkt auf das Singen. Seine Filmkarriere beschränkte sich auf lediglich zwei späte Auftritte, darunter der wenig erfolgreiche 1965er Streifen „The Fat Spy“, zwar neben Kurvenstar Jayne Mansfield, aber ohne Kinostart in Deutschland. Der Vertrag mit dem Plattenlabel Cadence Records bedeutete dagegen für beide Seiten einen Glückstreffer. Beginnend mit den „Dreamy Eyes“ landete Johnny ab 1958 ständig in den Pop-Charts der USA. Seinen größten Erfolg veröffentlichte er 1960 mit „Poetry in Motion“, womit er die Spitzenposition der britischen Charts besetzte, und in den USA bis auf Platz 2 kletterte; Gerd Böttcher nahm hiervon als „Deine roten Lippen“ eine deutsche Version auf, und stieg damit hierzulande bis auf Platz 38 der Hitparade – ebenso wie das Original. Und mit der 1962er Single „It Keeps Right on a-Hurtin’” gelang Johnny das Kunststück, sowohl in den Pop-Charts, als auch in den Kategorien Country & Western und Rhythm & Blues unter den zehn Bestplazierten zu landen. Andere Künstler wie Dean Martin oder Elvis Presley übernahmen den Titel in ihr Repertoire. Genau wie „Pledging My Love“, ein Song, der vor Johnny bereits auf Singles u. a. von Bing Crosby veröffentlicht, und danach auch von Jerry Lee Lewis und Elvis Presley aufgenommen wurde. Insgesamt 31 Aufnahmen bieten diese beiden CDs, die leider – wie der CD-Titel ja vorgibt – mit dem Jahr 1962 abschließen, also zu dem Zeitpunkt, als der Vertrag mit Cadence Records auslief. Daher wird der Käufer solch tolle Songs wie „Talk Back Trembling Lips“, usw. sicherlich vermissen. Die beiden CDs enthalten aber alle während des genannten Zeitraums auf Single erschienenen Titel, einschließlich der Songs aus Tillotsons ersten Vinyl-Alben. Sämtliche Aufnahmen entstanden in den RCA Victor Studios von Nashville. Das 18seitige Booklet bietet eine Liste der hier ausgewählten Songs, und eine mit mehreren s/w-Fotos illustrierte Biografie von Johnny.
Ulrich K. Baues