Buch: Elvis on Television 1956-1960

Der kometenhafte Aufstieg des „King“ zu Beginn des Jahres 1956 wäre ohne seine vieldiskutierten Auftritte in den damals populären Fernsehsendungen wie der „Stage Show“ der Dorsey Brothers wohl weniger steil erfolgt. Durch diese Shows kannten plötzlich Millionen an TV-Zuschauern einen jungen Country & Rockabilly-Interpreten namens Elvis Presley, und vor allem seine Musik. Dieser im besten Sinne des Wortes Wälzer dokumentiert diese Ära aus einer zeitlichen Distanz von teils mehr als sechzig Jahren. Buchstäblich alles über diese Sendungen trugen die Macher hier zusammen. Es gab seinerzeit schließlich mehrere bekannte und beliebte Showsendungen, neben den Dorsey Brothers präsentierten auch Milton Berle, Wink Martindale, Steve Allen, und vor allem Ed Sullivan dem geneigten Fernsehpublikum regelmäßig ihre Sendungen. Alle holten sich den neuen Star als quotenbringenden Gast, meist auch mehrfach. In solche Abschnitte der einzelnen Shows findet der Leser auch die Fotos und Kommentare aufgeteilt. Es sind zwar überwiegend s/w-Aufnahmen, doch zwischendurch gibt es auch einige farbige Schnappschüsse, dazu Werbeanzeigen und Nachdrucke aus TV-Magazinen, mehrere Zeitungsausschnitte, Memoranden, usw. Hochinteressant ist auch der Beitrag über das Farbfernsehen jener Zeit in den USA, mit seiner Technologie und Verbreitung. Zu entnehmen ist nun, dass beispielsweise die Milton Berle Show des 5. Juni 1956 in Farbe ausgestrahlt wurde. Wer hätte dies gedacht? Diese zahlreichen, sachkundigen Kommentare bieten dem Leser daher einen bislang kaum bekannten Einblick in die Hintergründe der damaligen TV-Welt in den USA. Geschildert werden auch die Abläufe der genannten Shows, mit allem drum und dran, natürlich stets mit Elvis im Mittelpunkt. Diese herrliche Zeit der Fernsehauftritte endete wie man weiß mit Elvis‘ Einberufung zur US-Armee. Danach gab es lediglich noch den im Mai 1960 ausgestrahlten, legendären Auftritt in der Frank Sinatra–Timex Show, bevor Elvis für acht Jahre aus dem US-amerikanischen TV-Geschehen verschwand. Auch von dieser vorerst letzten Show zeigt das Buch viele Fotos, auch einige in Farbe, und druckt dazu auch einen Artikel aus der Fernsehzeitschrift „TV Guide“ ab.
(www.memphisrecordingservice.com)

Ulrich K. Baues