ACM Awards in Las Vegas verliehen

Die Academy of Country Music (ACM) hat gestern Abend in Las Vegas zum 51. Mal ihre jährlichen Awards verliehen. Der große Gewinner war auch hier, wie schon bei den Awards der Country Music Association in Nashville, Chris Stapleton. Stapleton gewann insgesamt 4 Trophäen.
Bereits im Vorfeld der Show wurde Stapleton als bester neuer Sänger geehrt, nun folgten die Awards als Sänger des Jahres, Für das Album des Jahres und als Interpret und Co-Komponost für den Song des Jahres „Nobody To Blame“.
Weitere Mehrfachgewinner des getrigen Abends sind Miranda Lambert und Little Big Town, die jeweils 2 Awards in Empfang nehmen durften. Den Preis für das Vocal Event des Jahres teilen sich die beiden Acts für ihr Duett „Smokin` And Drinkin`“.
Seinen ersten „großen“ Award als Entertainer des Jahres durfte Jason Aldean im MGM Grand Graden in Las Vegas bejubeln.

Hier ist die Liste der Gewinner der 51. ACM Awards:

Entertainer des Jahres: Jason Aldean

Sänger des Jahres: Chris Stapleton

Sängerin des Jahres: Miranda Lambert

Gruppe des Jahres: Little Big Town

Duo des Jahres: Florida Georgia Line

Album des Jahres: „Traveller“ - Chris Stapleton

Song des Jahres:
„Nobody To Blame“ - Chris Stapleton
(Songschreiber: Chris Stapleton, Barry Bales, Ronnie Bowman)

Single des Jahres: „Die A Happy Man“ - Thomas Rhett

Video des Jahres: „Mr. Misunderstood“ - Eric Church

Männlicher Newcomer des Jahres: Chris Stapleton

Weiblicher Newcomer des Jahres: Kelsea Ballerini

Newcomer des Jahres Gruppe/Duo: Old Dominion

Songschreiber des Jahres: Ross Copperman

Produzent des Jahres: Dave Cobb