Tim McGraw: Two Lanes Of Freedom

Tim McGraw dürfte heilfroh sein, endlich aus seinem zumindest in letzter Zeit ungeliebten Labelvertrag bei Curb raus zu sein. Dieses neue Album ist sein erstes für Big Machine Records. Und man spürt, dass er richtig Lust hat, nochmal neu durchzustarten. Der Titelsong „Two Lanes Of Freedom“ besticht mit akustischen Saiteninstrumenten, stark gestützt von E-Gitarren. Das „Southern Girl“ wird dem Titel mit Southern-Rock-Elementen gerecht. „One Of Those Nights“ ist eine pure, kraftvolle Tim-McGraw-Ballade, Country pur ist die Slow-Tempo-Nummer “Friend Of A Friend” und “Truck Yeah” ist rhythmisch und knackig jung. „Nashville Without You“ ist ein weiteres Highlight des Albums, Country pur mit eingängigem Drive im Up-Tempo. Das moderne, mexikanisch angehauchte „Mexicoma“, das sentimentale „Number 37405“, das knackige „It’s Your World“, das ruhige „Tinted Windows“ und das eingängige „Highway Don’t Care“ mit Taylor Swift und Keith Urban als Gästen beschließen die 11 Songs umfassende Grundversion des Albums. Auf der Deluxe-Version werden zusätzlich eine Liveaufnahme von „Truck Yeah“ sowie die Kraftballade „Let Me Love It Out Of You“ angeboten.
Nach seinem eher durchschnittlichen letzten Album spielt er sich mit „Two Lanes Of Freedom“ wieder richtig nach vorn!
Frisch, abwechslungsreich und noch immer Tim McGraw pur. Klasse!
Iris Paech