Martina McBride spendet Teil der Konzerteinnahmen

Countrysängerin Martina McBride hat einen Teil der Einnahmen ihres Konzertes am 9. Dezember in West Long Branch, New Jersey, an eine Hilfsorganisation gespendet, die den Opfern des Supersturms Sandy hilft. Je 5 US-Dollar je Konzertticket gehen an die New Jersey Hometown Heroes. Martina McBride, deren letzte Single „I`m Gonna Love You Through It“ ebenfalls ein ernstes Thema hatte, sagte zu dieser Spendenaktion: „Nachdem ich im Fernsehen die zerstörerische Kraft von Sandy gesehen hatte und mit Freunden über die Ausmaße der Katastrophe gesprochen habe, musste ich etwas tun.“
Neben McBride hatten auch andere Countrystars schon für die Opfer von Wirbelsturm Sandy gespendet. So gab Scotty McCreery nach einem Konzert in New York 5000 US-Dollar an die Helfer vor Ort.