Jerrod Niemann: Free The Music

„Free The Music“ – befreie die Musik! Im gleichnamigen Opener seines neuen Album zeigt Jerrod Niemann, was er damit meint: er will die Musik nicht in Schubladen stecken, sondern alle ihre Einflüsse zusammennehmen und daraus was Schönes machen. So hören wir im Titelsong Einflüsse aus der Dixieland Musik ebenso wie aus dem Motown, Jazzeinflüsse und natürlich Country. Dixieland ist auch ein Einfluss in „Honky Tonk Fever“. Doch Country ist das Hauptthema des 1979 in Harper, Kansas geborenen Sängers und Songschreibers. Wie in der Ballade „Only God Could Love You More“, der Mediumtempo-Nummer „Guessing Games“ mit eleganten Dobroeinlagen oder der Feiernummer „Real Women Drink Beer“. Wunderschön ist das ruhige Duett „I’m All About You“ mit Colbie Caillat. Neben den typischen Countryinstrumenten hören wir auch regelmäßig Bläsersektionen mit Trompete und Horn. Und auch das passt zur Country Music, wie einst Johnny Cash bereits bewiesen hat.
Moderne Country Music, die kein bisschen nach Einheitsbrei klingt, sondern wirklich ihren ganz eigenen Sound gefunden hat.
Iris Paech