Jason Aldean bricht Besucherrekord in Wyoming

Genau am achten Jahrestag der Veröffentlichung seines Debüt-Albums, konnte Jason Aldean einen lange von George Strait gehaltenen Rekord brechen. Bei den Frontier Days in Cheyenne, Wyoming, konnte Aldean mit 24457 verkauften Tickets den Rekord von George Strait knacken. Damit ist die Show von Jason Aldean auch das größte jemals im Bundesstaat Wyoming veranstaltete Konzert.
Jason zeigte sich hocherfreut und stolz: „Es ist einfach unfassbar, dass mein Name in einem Atemzug mit George Strait genannt wird. George Strait ist der beste Countrysänger des letzten Jahrhunderts nach meiner Auffassung. Ich kann nur hoffen, dass meine Karriere vielleicht mal halb so lange wie seine währt. Es gibt niemanden der cooler ist als King George!“
Der Rekord kam auf den Tag genau acht Jahre, nachdem Jason Aldean seine Debüt-CD veröffentlichte, auf der solche Hits wie „Amarillo Sky“, „Hicktown“ oder auch die erste Nummer 1 „Why“ zu finden waren. In den 8 Jahren danach verkaufte Aldean 8 Millionen CDs und konnte 11 Nummer-1-Hits feiern.