Emmy Nominierung für Connie Britton

Connie Britton, nicht nur Produzentin, sondern auch Hauptdarstellerin der Fernsehserie Nashville, erhielt für die Verkörperung der Rayna James nun eine Nominierung für einen Emmy. Der Emmy ist die höchste Auszeichnung für TV-Serien und Schauspieler in den USA. Die Konkurrenz in der besagten Kategorie ist allerdings sehr gewichtig, mit u. a. den Hauptdarstellerinnen der Serien „Homeland“, „Mad Men“ und „Downtown Abbey“.
Die Preise werden am 22. September in Los Angeles vergeben.
In der Zwischenzeit ist die Zukunft der TV-Serie auch zunächst sicher. Nashville wird von der TV ABC für eine weitere Saison ausgestrahlt.
In der zweiten Staffel werden auch die beiden jungen Kanadierinnen Lennon and Maisy Stella eine größere Rolle spielen. Die beiden verkörpern die Töchter der Sängerin Rayna James und konnten in der ersten Staffel besonders durch ihre musikalischen Qualitäten das TV-Publikum in den USA begeistern. Nun werden die Produzenten den beiden Schwestern mehr Spielzeit in Staffel 2 einräumen.
Einen Wechsel wird es beim musikalischen Produzenten der Serie geben. Erfolgsproduzent T. Bone Burnett macht den Weg frei für Buddy Miller.

Foto: ABC