DVD: Dynamit Jack – der Schrecken von Arizona

Anton (Fernandel) wandert nach Arizona aus, um dort Gold zu finden. In Windows Canyon will er einen Freund besuchen, stellt jedoch bei Ankunft fest, dass dieser soeben beerdigt wurde. Manches in diesem Ort wirkt sehr merkwürdig, besonders die Reaktionen der Einwohner auf Antons Erscheinen. Langsam wird Anton klar, dass er einem Banditen namens Dynamit Jack zum Verwechseln ähnlich sieht. Dieser terrorisiert mitsamt seiner Bande die gesamte Gegend. Durch diese Ähnlichkeit ergeben sich ungeahnte Konsequenzen, und der brave Anton muss sogar in die Rolle Dynamit Jacks schlüpfen, um dem Guten zum Sieg zu verhelfen. Irgendwie gelingt dies auch, und am Ende bekommt jeder, was er verdient. Diese Westernkomödie lebt zu einem großen Teil von der darstellerischen Leistung Fernandels, der in den fünfziger Jahren durch die “Don Camillo“-Filme auch und gerade in Deutschland eine riesige Popularität einzufahren vermochte.
Das sprachliche Angebot besteht hier aus Deutsch und Französisch, jeweils in Dolby Digital 2.0, und einzig aus deutschen Untertiteln. Als Bildformat sieht man das gängige Kinobild, und dieses wirkt bei den 16:9-Fernsehern bekanntlich am besten. Weitere Extras wurden nicht vorgesehen. Für den deutschsprachigen Markt handelt es sich übrigens um eine Erstveröffentlichung auf DVD.

Ulrich K. Baues