Die Chancen auf einen Cheeseburger in Paradise stehen besser

Wer schon immer mal einen Cheeseburger in Paradise essen wollte, dessen Chancen stehen demnächst besser. Die amerikanische Restaurantkette, die nach einem Jimmy Buffett Hit aus dem Jahr 1978 benannt ist, wurde jetzt von der Luby`s Inc. Übernommen. Die neuen Besitzer möchten expandieren. Jetzt wurden zunächst 23 Restaurants der Kette in 14 US-Bundesstaaten für 11 Mio. Dollar erworben.
Jimmy Buffett hatte bei der Gründung der Restaurantkette im Jahr 2002 mitgeholfen. 2009 haben Buffett und seine Partner dann die „Cheeseburger in Paradise“ Restaurants an eine Investorengruppe verkauft.