Countrysängerin Ann Pascoe verstorben

Am 3. Oktober verstarb die Countrysängerin Ann Pascoe nach kurzer schwerer Krankheit in ihrer Heimat in Neuseeland.
Ann Pascoe wurde auch in Deutschland sehr geschätzt, nicht zuletzt durch ihre Duette mit Hermann Lammers Meyer, die nach einer gemeinsamen Tour in Neuseeland 2010 entstanden.
Pascoe war ein echtes Country Girl. Sie wurde auf einer kleinen Schaffarm in South Taranaki geboren, hatte später gemeinsam mit ihrem Ehemann Ross Milchkühe, die sie jeden Morgen melken musste und hat 5 Kinder großgezogen.
Ann hatte sich schon immer gerne mit dem Schreiben kleiner Geschichten und Gedichte in ihrer wenigen Freizeit beschäftigt. Da war es für den fan der Statler Brothers, Merle Haggard oder auch Hoyt Axton irgendwann unausweichlich, dass Ann schließlich begann auch eigene Texte für Countrysongs zu schreiben. Daneben nahm Ann Gesangsunterricht und im Jahr 2011 folgte schließlich ihr erster öffentlicher Auftritt als Countrysängerin. Von da an war Ann Pascoe kaum mehr aufzuhalten. In den folgenden Jahren nahm die rührige und lebenswerte Künstlerin regelmäßig neue Alben auf. Gerade vor kurzem erschien ihre 9. CD mit dem Titel „I Feel Lucky“
Eng verbunden war Ann Pascoe mit Hermann Lammers Meyer aus Aschendorf (Emsland), mit dem sie mehrere Duett-Titel aufnahm und auch mit Barry P. Foley, mit dem Ann den Song „Fifty And Counting“ sang.
In den Country Music Charts der European Country Music Association und auch in den German Country Music Airplay Charts war Ann Pascoe immer wieder in vorderen Platzierungen zu finden, weil viele europäische DJs den traditionellen Sound der Musik von Ann Pascoe mochten und mögen. Ihren Kollegen/innen und allen traditionellen Country Music Fans wird Ann Pascoe sehr fehlen.
R.I.P.




Infos zu Ann Pascoe: 
http://countrytouchnewzealand.homestead.com/Welcome.html

Fotos: Hermann Lammers Meyer